Bombe explodiert in Derry – Real IRA bekennt sich

5. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Nordirland

Zerstörte Ulster Bank Filiale

Die Befürchtungen der Sicherheitsbehörden der letzten Woche wurden vergangene Nacht kurz nach Mitternacht bestätigt, als eine Autobombe vor einer Bankfiliale in Derry explodierte. Die Polizei war rund eine Stunde vor der Explosion gewarnt worden und hatte das Gebiet bereits weiträumig abgeriegelt und die Bewohner evakuiert, als der Sprengsatz zündete.

Mittlerweile hat sich die republikanische Splittergruppe Real IRA zu dem Anschlag in Derry bekannt. Ein entsprechender Anruf ging heute nachmittag bei einer Lokalzeitung der nordirischen Stadt ein.

Die Täter hatten die Bombe in einem vor der Bank geparkten Auto versteckt. Die Explosion verwüstete die Fassade der Bankfiliale und eines nahe liegenden Hotels, Verletzte gab es dank des schnellen Eingreifens der Sicherheitskräfte keine. Aufgrund der laufenden Ermittlungen und Aufräumarbeiten erwartet die Polizei größere Verkehrsbehinderungen im Zentrum von Derry.

Nordirlands stellvertretender Regierungschef Martin McGuinness verurteilte am Dienstagmorgen den Anschlag und seine Urheber. “Diese Konfliktjunkies versuchen eine Stadt, die für die Zukunft lebt, in die Vergangenheit zu treiben. Die Einwohner von Derry sind entsetzt, dass es in unserer Gesellschaft immer noch solche Neanderthaler gibt.”, erklärte McGuinness in Birmingham und fügte hinzu: “Sie werden den Friedensprozess nicht zerstören.”

Der Bürgermeister von Derry Colm Eastwood wurde Augenzeuge der Explosion. Er war in dem Viertel, als er gewarnt und evakuiert wurde. “Die Bombe ist vor mir explodiert, das Reserverad des Autos landete wenige Meter vor mir auf dem Boden. Ich bin schockiert und verärgert”, schilderte Eastwood sein Erlebnis.

“Ich verstehe nicht, was diese Menschen erreichen wollen. Das war ein Angriff auf die Bürger von Derry und die Bürger Irlands. Diese Stadt wird sich nicht von einer Minderheit, die glaubt, sie könnten Irland durch Bombenlegen befreien, unterkriegen lassen.”, schickte der Bürgermeister eine deutliche Nachricht an die Terroristen.

Mit dem Anschlag auf die Bankfiliale bestätigte sich die kürzlich veröffentlichte Einschätzung des Generaldirektors des Britischen Geheimdienstes MI5 Jonathan Evans, der eine Neu-Fokussierung der republikanischen Dissidenten auf Bank- und Finanzinstitute als legitime militärische Ziele erwartet hatte.

Der Ort des Anschlags, die Culmore Road in Derry, bei Google Street View – rechts im Bild die Filiale der Ulster Bank.


Größere Kartenansicht

Bildnachweis: via rte.ie

Tags: , , ,

FTI Touristik

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..