Polizei: Bombe in Derry galt vermutlich anderem Ziel

6. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Derry, Nordirland

Einen Tag nach dem nächtlichen Bombenanschlag in der nordirischen Stadt Derry ist sich die Polizei sicher, dass die Bombe an ihrem Explosionsort eher unbeabsichtigt gelandet ist und eigentlich für ein anderes, “besseres” Ziel in der Stadt gedacht war. Man gehe davon aus, dass die Täter das mit 200 Pfund Sprengstoff beladene Auto aufgrund der hohen Polizeipräsenz in der Umgebung aufgegeben hätten.

Der zur Bombe umfunktionierte Opel Corsa war vor einer Filiale der Ulster Bank geparkt worden, in unmittelbarer Nachbarschaft mehrerer Geschäfte und eines Luxushotels, die ebenso wie die Bank von der Druckwelle der Explosion in Mitleidenschaft gezogen wurden. Zwei Polizisten, die mit der Evakuierung des Gebiets beschäftigt waren, wurden leicht verletzt, als sie die Druckwelle umriss.

Wofür die Bombe wirklich gedacht war, dafür haben die Ermittler des Police Service Northern Ireland noch keine Erklärung. Die Anti-Terror-Spezialisten warnten aber, dass sich die Angriffe der Dissidenten vor Weihnachten häufen könnten.

Tags: , , , ,

banner

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..