Nein zum Rückkauf von Taxilizenzen

21. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Verkehr

Die irische Taxiregulierungskommission hat ausgeschlossen mit ihrem 20 Millionen Euro-Überschuss Taxilizenzen zurückzukaufen um die Überversorgung in diesem Wirtschaftszweig einzudämmen. Der Sinn Fein-Abgeordnete Aengus Ó Snodaigh hatte einen entsprechenden Vorschlag unterbreitet, um die Zahl der Taxis auf einen tragfähige Anzahl zurückzufahren. Stattdessen soll nach Wunsch von Kathleen Doyle von der Regulierungskommission ein Teil der zur Verfügung stehenden Gelder Taxi-Eigentümern bei der rollstuhltauglichen Umrüstung ihrer Fahrzeuge zugute kommen.

Vor einer Wirtschaftsregulierungskommitte des Dail betonte Doyle dass schon 44 Prozent aller Rollstuhlfahrer einmal die Beförderung verweigert worden sei – im Gegensatz zu 8 Prozent in der Gesamtbevölkerung. Zudem sei die Zahl der öffentlichen Transportdienstleister seit 2008 schon um 6 Prozent zurückgegangen. Wurden Anfang 2008 noch monatlich bis zu 200 Taxilizenzen erteilt, so liege man seit März 2009 deutlich unter 20 pro Monat.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..