33.000 Geisterhäuser auf der grünen Insel

23. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Wirtschaft

Auch wenn die Nacht der Geister und Gespenster täglich näherrückt und kaum ein irisches Schaufenster zur Zeit ohne Fledermäuse und Kürbisse auskommt, mit Halloween hat die vergangenen Donnerstag veröffentlichte Studie des irischen Umweltministeriums ebensowenig zu tun wie mit den vielen historischen Ruinen – auch wenn es sich bei dem Papier um so genannte “ghost houses” dreht. Die Nachwehen des kollabierten Immobilienmarktes zeigen sich in 33.000 vollendeten und leerstehenden oder unvollendeten Häusern verstreut über die ganze Insel.

Der Studie zufolge existieren landesweit 2800 unvollendete Wohngebiete mit insgesamt 120.000 Grundstücken auf denen der Hausbau bereits begonnen hat. 77.000 dieser Häuser sind fertig und derzeit auch bewohnt. 23.000 fertige Häuser stehen augenblicklich leer, 10.000 stehen kurz vor der Vollendung. Weitere 10.000 Häuser befinden sich in einem frühen Baustadium zwischen vorbereitenden Arbeiten und dem Setzen der Fundamente.

Am stärksten von den Leerständen betroffen ist das County Carlow, gefolgt von Longford, Leitrim, Sligo und Roscommon. Im Carlow County Council verzeichnet man derzeit 176 von 320 geplanten Häusern als leerstehend.

Der zuständige Minster Ciaran Cuffe erklärte, das vorliegende Papier zeichne ein klare Bild vom Ausmaß des “Geisterhaus”-Problems. “Es weist auch auf mögliche entstehende Probleme hin und liefert die uns Grundlage auf der wir ein Maßnahmenpaket zu deren Lösung entwickeln können.”

Die leerstehenden Häuser werden als Sicherheits- und Gesundheitsrisiko angesehen, so dass viele vermutlich unter dem Räumschild eines Bulldozers enden werden. Ein Teil der Häuser wird von den örtlichen Behörden übernommen und als Sozialwohnungen zur Verfügung gestellt werden. Der Rest der Häuser wird im Falle der Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers an die Banken zurückfallen, die sie vermutlich fertigstellen und zum Schleuderpreis wieder auf den Markt werfen werden.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..