Fischereischiff brennt südlich von Irland – 111 Mann Besatzung

27. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Verkehr

In einer groß angelegten Rettungsaktion versuchen zur Zeit Einheiten der britischen Falmouth Coastguard die 111 Mann starke Besatzung eines in Brand geratenen irischen Fischereischiffs zu retten. Das auf den Faröer-Inseln beheimatete Fabrikschiff Athena liegt momentan brennend 230 Meilen südwestlich der Scilly Isles in der Keltischen See.

Das Feuer an Bord des Schiffes scheint mittlerweile mit Bordmitteln teilweise eingedämmt worden zu sein, seine Ausbreitung wurde ersten Erkenntnissen gestoppt. 30 Mann der Besatzung befinden sich zur Brandbekämpfung weiterhin an Bord, der Rest der Mannschaft hat das Schiff verlassen und sich in Rettungsinseln in Sicherheit gebracht.

Alarmiert wurden die Küstenretter durch ihre französischen Kollegen, die ein Notfallsignal der Athena via Satellit aufgefangen. Darauf hin begann die Küstenwache von Falmouth die Luft- und Seerettung für die Besatzung des havarierten Schiffs in die Wege zu leiten. Erschwert wird der Einsatz durch die lange Anfahrt sowohl von der Irischen, englischen wie auch der französischen Küste.

“Wir haben einen Unterstützungsaufruf an in der Nähe befindliche Schiffe gesendet, mehrere Schiffe sind auf dem Weg zum Unglücksort, eines schon vor Ort”, erklärte ein Sprecher der Küstenwache. “Wir gehen davon aus, dass die Situation unter Kontrolle ist.”

Tags: , ,

Jetzt reservieren!

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..