Im Namen des Vaters: Giuseppe Conlon-Darsteller tot

4. Januar 2011 | Von | Kategorie: Film & Fernsehen

Pete Postlethwaite

Der britische Schauspieler Pete Postlethwaite, bekannt durch seine Darstellung des Giuseppe Conlons in Jim Sheridans siebenfach oscar-nominierten Spielfilm “Im Namen des Vaters” ist am Sonntag im Alter von 64 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung verstorben.

An der Seite von Daniel-Day Lewis war Postlethwaite zu weltweiter Berühmtheit gelangt. In der Verfilmung der Geschichte der Guildford Four, vierer Jugendlicher, die im England der 70er Jahre fälschlich als IRA-Bombenleger verurteilt wurden, brillierte das ehemalige Mitglied der Royal Shakespeare Company.

1946 geboren, wurde Postlethwaite zunächst Lehrer, bevor er sich an der Bristol Old Vic Theatre School zum Schauspieler ausbilden ließ. Ab dem Beginn der 1980er Jahre tauchte Postlethwaite immer häufiger in TV-und Filmproduktionen auf. Zu den wohl bekanntesten Werken, in denen er mitwirkte, zählen “Im Namen des Vaters”, “Jurassic Park 2″ und die TV-Serie “Sharpe” an der Seite von Herr der Ringe-Star Sean Bean.

Pete Postlethwaite starb am Sonntag im Royal Shrewsbury Hospital an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Schauspieler hinterlässt eine Frau und zwei erwachsene Söhne.

Bildnachweis: wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..