Ianród Eireann lässt Kunden jetzt mitreden bei Fahrplanänderungen

13. Januar 2011 | Von | Kategorie: Verkehr

Ianród Eireann hat angekündigt, die Kunden ab sofort mit einzubeziehen, bevor grössere Fahrplanänderungen verkündet werden. Interessierte Bahnkunden können sich online unter irishrail.ie anmelden und mitdiskutieren, seien es bereits geplante Änderungen oder eigene Vorschläge und Wünsche der Nutzer selbst.

Die Ersten, die vom neuen Mitspracherecht etwas haben, werden die Nutzer der Intercity- und Pendlerrouten von und nach Heuston Station, Cork-Tralee, und Pendler in Cork sein. Ebenfalls gleich zu Beginn des Programms ist das Engagement der Bahnfahrer auf Regionalstrecken gefragt, wie zum Beispiel von Galway nach Limerick, Waterford nach Limerick Junction, und Limerick nach Ballybrophy über Nenagh.

Innerhalb der nächsten vier Wochen nimmt Ianród Eireann Vorschläge auf seiner homepage entgegen. Diese wertet die Bahn anschliessend aus und identifiziert eventuelle Unstimmigkeiten und Probleme, die sie dann ausbessert. Die neuen Fahrpläne mit berücksichtigten Kunden-feedback sollen ab April im laufenden Betrieb übernommen werden.

Ein Sprecher von Ianród Eireann dazu: “Die neue Initiative ist ideal für unsere Kunden, um unsere Änderungsvorschläge vorab zu beurteilen und für uns, um ihre Meinungen dazu zu kanalisieren, sowie andere Wünsche zum Fahrplan loszuwerden. Die Mitsprachemöglichkeit gestalten wir so einfach wie möglich, um so viele Kunden wie möglich zu erreichen.”

Ein Programm wie dieses stünde auch der Deutschen Bahn gut zu Gesicht. Diese hatte mit mangelhafter Kommunikation zuletzt stark an Ansehen eingebüsst, beispielsweise bei ihrem Projekt Stuttgart21. Dort konnte nur ein nachträgliches Bürgerbeteilungs- und Schlichtungsverfahren den Dampf auf dem Kessel nehmen. Solche Probleme erspart sich Ianród Eireann offenbar lieber vorab.

Bildnachweis: wikimedia (by Wiliam Murphy)

Tags: , ,

abo-direkt.ch

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..