Neuwertige Aran-Fähren kommen unter den Hammer

25. Januar 2011 | Von | Kategorie: Galway

Zwei neuwertige, die für den Fährverkehr von Rossaveal auf die Aran Island bestimmt waren, kommen im Februar in Galway unter den Hammer. Die Eigentümerfirma musste in Folge der Wirtschafts-und Immobilienkrise Insolvenz anmelden und steht derzeit unter Insolvenzverwaltung. Durch den Verkauf der beiden auf einen Wert von 4,3 Millionen Euro geschätzten Boote soll nun ein Teil der Außenstände in Höhe von fast sechs Millionen Euro beglichen werden.

Schnäppchenjäger aufgepasst - diese beiden Schmuckstücke kommen im Februar in Galway unter den Hammer.

Ein Bauunternehmer aus Galway hatte die beiden Boote MV Clann Eagle I und MV Clann na nOileáin im Gesamtwert von rund sechs Millionen Euro vor fünf Jahren in Frankreich für seine Fährlinie “Aran Islands Direct” in Auftrag gegeben. Geplant war ein regelmäßiger Dienst zwischen Rossaveal und Kilronan auf Inishmore, der größten der Aran Islands.

Die im Immobiliengeschäft tätige Mutterfirma von Aran Islands Direct musste Insolvenz anmelden, als die in die Knie gegangene Anglo Irish Bank Kredite in Höhe von mehreren Millionen zurückforderte, in der Folge erwischte es auch das Fährunternehmen. Der Insolvenzverwalter hat nun einen Auktionator mit der Veräußerung der beiden Boote beauftragt.

Die beiden Fähren, so heißt es in der Auktionsankündigung, hätten nur wenige Betriebsstunden erlebt, können eine Höchstgeschwindigkeit von 19 Knoten erreichen uns sind “in sehr guter Verfassung”. Interessenten können die Boote am 24. Februar im Harbour Hotel in Galway ersteigern – einzeln oder im Doppelpack.

Die Aran Inseln werden indes wie eh und je vom Fährdienstleister “Island Ferries” aus Rossaveal angesteuert. Vielleicht taucht ja ein Bieter der Island Ferries auf der Auktion auf – den Weg würden die Boote ja zumindest schon kennen.

Bildnachweis: iguide.travel

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..