Dáil-Kandidaten sollen sich via Website “beim Volk bewerben”

1. Februar 2011 | Von | Kategorie: Internet, Politik

Screenshot der Startseite telluswhy.ie

Die Kandidaten der kommenden Wahl zum neuen Dáil Éireann sind aufgerufen, sich auf ihre künftigen Sitze vorab beim irischen Volk direkt zu bewerben, und zwar auf einer neuen Website. Auf “Telluswhy.ie” sollen die Kandidaten Auskunft geben und sich ihrem künftigen Boss, den Iren, vorstellen. Die Fragen reichen von blosser Statistik über ihre politischen Ziele und Interessen bis hin zur Frage nach privatem Engagement, egal Sportverein oder Nachbarschaftshilfe.

Ausgedacht hat sich die ungewöhnliche Aktion Daniel P. Bowman: Der 22-jährige Politikstudent steht unmittelbar vor seinem Abschluss am Trinity College. Er ist überzeugt, dass seine Herangehensweise den üblichen “auswendig gelernten” Politikerantworten einen Strich durch die Rechnung macht. Die Erkenntnissuche hat dem Studenten wohl sein Vater in die Wiege gelegt, das Rundfunk-Urgestein John Bowman.

Daniel war frustriert vom Mangel an echten Programmen und Antworten der Dáil-Kandidaten, als ihm die Idee kam. “Ich sehe es so: Der Staat hat uns Bürger als Personalabteilung darauf angesetzt, die fähigsten Kandidaten jedes Wahlkreises zu finden, die einen der wichtigsten und schwersten Jobs unseres Landes ausfüllen können. Von heute an bis zum Wahlabend haben wir die Chance, die Kandidaten unter die Lupe zu nehmen. Die Chance müssen wir ergreifen.”

Wähler, deren Kandidaten ihres Wahlkreises noch nicht geantwortet haben, ruft der Student auf, aktiv nachzuhaken: Auf der homepage kann man jeden Kandidaten einfach per E-Mail an seine ausstehende Bewerbung erinnern.

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..