Neues katholisches Messbuch für Irland “altbacken” und “sexistisch”

6. Februar 2011 | Von | Kategorie: Religion

Muss er den Priestern das neue Messbuch mit dem Stab "eintrichtern"?

In ungewöhnlich scharfen Worten wehrt sich die irische Vereinigung Katholischer Priester (ACP) gegen das neue Messbuch, welches ab Ende November zum Einsatz in den Pfarreien kommen soll. Laut ACP sei die neue Übersetzung “altbacken”, “elitär” und “sexistisch” geworden. Obwohl fast zehn Jahre an der Neubearbeitung des lateinischen Originals gearbeitet wurde, kamen die betroffenen Priester und Laien kaum zum Zug, ihre Anregungen einzubringen.

Laut dem Sprecher der ACP “ist das benutzte Englisch im neuen Messbuch derart ‘verschwurbelt’, dass es schon allein schwierig werden wird, die Gebete laut vorzulesen.” Die wortwörtliche Übersetzung aus dem Lateinischen werde zu “Chaos und Verwirrung” führen, sagt die ACP.

Monsignore Dermot Lane, der Präsident des “Mater Dei Institute of Education” sagte hierzu, das neue Messbuch sollte eigentlich eine Gelegenheit bieten, die Gläubigen anzuregen und inspirieren, den Gottesdienst zu besuchen. Die Neubearbeitung allerdings würde den Katholizismus verzerrt darstellen: “Diese neue Übersetzung setzt eine Tradition ausschliessender und sexistischer Sprache fort.” Im ganzen Werk wird ausschliesslich von “Ihm”, “er”, “Mann” und “man” gesprochen.

Pfarrer Gerry Alwill, Gemeindepriester in Drumkeeran im County Leitrim, findet das neue Werk ein “totale Katastrophe”, das bereits von seiner Gemeinde als völlig altbacken gebrandmarkt wird. Er habe schon jetzt Angst, der neue Ritus werde die Gläubigen aus der Kirche jagen.

Laut ACP hätten die Deutschen Bischöfe sich offenbar schon geweigert, eine solch geartete Neuübersetzung überhaupt anzunehmen. Die irischen Bischöfe sollten sich ebenso für ihre Gläubigen einsetzen. Diese jedoch hoffen laut ihrem Sprecher, ihre Priester in den nächsten Monaten noch zu besänftigen: Mit Information und gutem Rat soll das neue Werk doch noch gut ankommen. Einen “Plan B” gäbe es nämlich sowieso nicht.

Tags: ,

Jetzt reservieren!

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..