Schock und Trauer nach Bruchlandung in Cork

10. Februar 2011 | Von | Kategorie: Cork, Polizeibericht

Nach der Bruchlandung am Flughafen Cork, die am heutigen Morgen sechs Todesopfer forderte, zeigen sich die irischen Politiker geschockt und drücken den Angehörigen der Opfer ihr Mitgefühl aus. Präsidentin Mary McAleese ließ durch eine Sprecherin erklären dass sie und das ganze irische Volk in ihren Gedanken und Gebeten in dieser schwierigen Zeit bei den Familien der Verstorbenen und Verletzten sei.” Unterdessen haben sich Luftfahrtexperten zu Wort gemeldet und den dritten und letztlich fatalen Landeanflug als “Fehler” bezeichnet.

Taoiseach Brian Cowen nahm in einer Presseerklärung Stellung zu dem Unglück und zeigte sich ebenfalls geschockt und traurig. Er sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus. “Meine Gedanken sind bei allen Betroffenen des Unfalls von heute Morgen, einschließlich der Familien, deren Angehörige ums Leben gekommen sind. Ich möchte auch meine Genesungswünsche sowie die der ganzen Regierung denen schicken, die den Unfall überlebt haben und nun im Krankenhaus liegen,” sagte Cowen. Er lobte zudem die Bergungs- und Rettungskräfte, die bei dem Unglück im Einsatz waren.

Fine Gael-Parteichef Enda Kenny hielt während einer Pressekonferenz eine Schweigeminute für die Opfer des Unglücks ab und sprach den Opferfamililen sein tiefstes Mitgefühl aus. Sein Fianna Fail-Gegenpart Micheal Martin erklärte, er sei sehr bestürzt über den tragischen Unfall in Cork.

Luftfahrtexperten halten den dritten Landeanflug für eine Fehlentscheidung des Piloten. “Es gab keinen Notruf und es scheint auch nichts an der Maschine defekt gewesen zu sein. Also ist es klar, dass das Wetter einfach nicht gut genug war,” so David Learmount, Herausgeber des Flight Global Magazine. “Normalerweise macht man keinen dritten Anflug. Nach zwei Versuchen versucht man gewöhnlich zu seinem vorgegebenen Ausweichflughafen zu fliegen. Das Wetter in Shannon war fast dasselbe wie in Cork, aber Dublin wäre ok gewesen.”

Tags: , , , , , , ,

banner

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..