Geklaute Steuer-Laptops wieder da – steckt die IRA hinter dem Einbruch?

13. Februar 2011 | Von | Kategorie: Nordirland, Polizeibericht

Nachdem die vor einigen Wochen aus einem Bürogebäude der irischen Steuerbehörde entwendeten Laptops im Laufe der vergangenen Woche wieder aufgefunden wurden, suchen die Ermittler weiter nach den Tätern und deren Hintermännern. Mittlerweile verfolgen die Ermittler auf der Suche nach den Tätern und deren Hintermännern mehrere Spuren. Eine möglich Spur führt zu den Paramilitärs der (ehemaligen) Irisch Republikanischen Armee (IRA).

Wer hat die Steuer-Laptops geklaut?

Vor etwas mehr als zwei Wochen waren maskierte Männer über eine Seitentüre in das Bürogebäude der Steuerbehörde eingedrungen, hatten die an den Tischen fest geketteten Laptops abgezwickt und waren verschwunden. Nach einem Tipp an die Polizei wurden die Rechner diese Woche in einem leer stehenden Haus in Tyrellstown im Westen Dublins wieder aufgefunden.

Die Ermittler der irischen Steuerbehörde und der Gardai stehen nun vor der Frage wer hinter dem dreisten Raubzug steckt. Dass die Computer aus Büros einer auf Steuerbetrug und -hinterziehung spezialisierten Ermittlungskommission entwendet wurden, nährt nun Vermutungen, dass ein Zusammenhang zwischen den gespeicherten Daten und dem Diebstahl besteht. Möglicherweise sollten die Täter einem Betroffenen etwas Luft verschaffen und die Ermittler auf Abstand halten.

So stand beispielsweise in der Vergangenheit eine Firma mit Verbindungen zu einem ehemaligen IRA-Mitglied im Fokus der Ermittler. Auch dessen Geschäfte wurden eingehend geprüft, ob er derzeit Gegenstand von Ermittlungen ist, ist nicht bekannt.

Andere mögliche Spuren reichen von organisiertem Bandenverbrechen in West Dublin bis hin zu einer Bande Nichtseßhafter, die die Computer für den Vrkauf auf dem Schwarzmarkt gestohlen haben könnte.

Eines scheint jedoch sicher. Die Gangster scheinen über interne Informationen verfügt zu haben, da sie sowohl über die Standorte der Rechner informiert waren, ebenso wie über die Tatsache, dass die Laptops an die Tische gekettet waren.

Bildnachweis: istockphoto.com

Tags: , , , ,

banner

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..