Abgeordneter hält Putsch in Irland für möglich

20. Februar 2011 | Von | Kategorie: Politik

Der scheidende Fianna Fáil-Abgeordnete Ned O’Keeffe sorgt für Trubel im wahlkampf-gestressten Irland. Nach Ansicht des langjährigen Politikers ist die Situation der Republik Irland derart desolat, dass dieser soar einen Militärputsch für eine Entwicklung hält, die im Bereich des Möglichen liegt. Sowohl Parteikollegen wie auch das Militär selber wollten diese Aussage nicht unkommentiert stehen lassen.

Putschende Soldaten patroullieren auf Dublins Straßen - Fianna Fail TD Ned O'Keeffe hält das für wahrscheinlich!

29 Jahre war Ned O’Keefe Abgeordneter des Wahlkreises East Cork und als solcher in vielen Funktionen für die Republik Irland tätig. In den letzten Tagen seiner Amtszeit nun verschreckt er das Land: “Unser politisches System wird weiterversagen.

Die beiden Brians haben das Land als Saustall hinterlassen und ich sehe die wirkliche Möglicheit eines Militärputsches,” erklärte O’Keefe in einem Interview des Evening Echo und verweist auf den bisherigen Erfolg seiner prophetischen Aussagen. “Die Leute dachten, ich spinne, wegen all dieser Dinge, die ich über die Jahre hinweg vorhergesagt habe, aber ich habe den Zusammenbruch der Wirtschaft wegen lascher Steuerreglements für neue Wohnsiedlungen oder ungewollte Einkaufszentren vorhergesehen.”

Die prophetischen Äußerungen sorgten für gemischte Reaktionen – nur Zustimmung wollte sich nicht einstellen. Zu schwer konnten sich wohl die Empfänger der Botschaft vorstellen, dass die rund 9000 Mann starken Defence Forces, zu deren schwersten Waffensystemen einige Spähpanzer, Mörser und Haubitzen gehören, das Land im Handstreich nehmen könnten – gegenüber einer nahezu 50 Prozent stärkeren Polizeitruppe.

Blogger spotteten und Politiker beeilten sich O’Keeffes Äußerungen den Boden zu entziehen. Am eiligsten hatte es da O’Keefes eigener Parteichef, der die Möglichkeit eines Putsches mit einem Lachen abtat und erklärte “es gäbe keinerlei Wahrscheinlichkeit, dass die Armee eingriefen würde. Ich weiß ja nicht, was in Kilworth (Heimatort von Ned O’Keeffe; Anm. d. Red.) aber ich kann keine Probleme irgendeiner Art erkennen. Wir haben eine großartige Demokratie in diesem Lande und dieser Wahlkampf bestätigt das!”

Und auch die angeblich zum Putsch verschworenen Streitkräfte beruhigen ebenfalls das Volk. Ein Sprecher erklärte gegenüber den Medien: “Die Streitkräfte dienen dem Staat jeden Tag in jedem Jahr und wir mischen uns nicht in die Politik ein!”

Tags: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..