Irischer Designer kreiert Hüte für Kate und Wills Hochzeit

24. Februar 2011 | Von | Kategorie: Gesellschaft, In aller Welt

Wenige Wochen vor der Hochzeit des Jahres zwischen dem britischen Thronfolger Prince William und seiner Verlobten Kate Middleton hat der in London lebende irische Hutdesigner Philip Treacy angeblich bestätigt, er wäre derzeit damit beschäftigt, festliche Kopfbedeckungen für Mitglieder der Königlichen Familie und andere Hochzeitsgäste zu fertigen. Eine Reporterin der Daily Mail will sogar erfahren haben, dass Treacy zum abendlichen Hochzeitsball einen Kopfschmuck für die Braut selbst zaubern soll.

Ohne Hut zeigte sich Kate Middleton mit ihrem künftigen Gemahl Prince William auf dem offiziellen Verlobungsfoto.

Es gab Zeiten, da war das Aufeinandertreffen königlicher Köpfe mit Männern aus dem County Galway kein Anlass zu großer Freude – zumindest nicht für den royalen Teil des Rendezvous. Im Jahr 1649 soll ein Ire namens Gunning sich durch die Enthauptung des englischen Königs Charles I. ein erkleckliches Sümmchen verdient haben, mit dem er der Legende nach in Galway das Pub “The King’s Head” erbaute.

Und nun soll also ein Ire Hüte für das Haus Windsor und seine Gäste gestalten und fertigen. So will es zumindest das englische People-Magazin erfahren haben. Philip Treacy ist kein Neuling, wenn es um die royalen Häupter geht, hat er doch auch schon für Camilla Parker-Bowles den Hut zu deren Vermählung mit Prince Charles im April 2005 hergestellt. Und auch Kate Middleton hält große Stücke auf den Designer, der den Hut gestaltete, den sie zu Williams Abschlussparade in Sandhurst 2006 trug.

Nach Informationen der Hofberichterstatterin der Daily Mail Katie Nicholl soll sich Kate Middleton in den letzten Wochen ehrmals mit Philip Treacy getroffen haben, nachdem ihre künftige Stiefschwiegermutter dessen Modelle für die älteren Mitglieder der Festgesellschaft empfohlen hatte – einschließlich der Brautmutter Carole Middleton. Seitdem soll reger Kontakt mit dem Hofe bestehen, einmal soll Treacy zu einem Treffen mit Kate in den Palast bestellt worden sein.

Doch nicht nur Gästeköpfe gilt es zu verschönern, auch die Braut sucht für den abendlichen Ball nach einem spektakulären Kopfschmuck, will Katie Nicholl erfahren haben. Reichlich Arbeit für Philip Treacy wie es scheint. Und Ende April werden die Gäste und Fernsehzuschauer bewundern können, womit Treacy die Damen der Hochzeitsgesellschaft zieren wird.

Bildnachweis: Mario Testino © 2010 / Art Partner

Tags: , , , , ,

2 Kommentare auf "Irischer Designer kreiert Hüte für Kate und Wills Hochzeit"

  1. Claudia sagt:

    schön, dass nun doch nach und nach ein paar Infos durchsickern und nicht alles so geheim gehalten wird.
    Auf die Hüte bin ich mal gespannt :-)

    • admin sagt:

      Darauf können wir wirklich gespannt sein – Mal sehen ob irgendjemand wegen überbreiter Kopfbedeckungen nicht eingelassen wird ;-)

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..