Dank Rugby und St. Paddy klingeln die Kassen

17. März 2011 | Von | Kategorie: Tourismus

120.000 Besucher erwartet die irische Hauptstadt zum größten Partywochenende des Jahres, das ersten Schätzungen zufolge rund 80 Millionen Euro in die klammen Kassen der Touristikbranche spülen soll. Neben den Feierlichkeiten rund um den St. Patrick’s Day steht am Wochenende noch das Finale des Six Nations Cup an, wenn Irland im neuen Aviva Stadion auf den Erzrivalen England trifft.

Ein fliegendes Schwein auf der St. Patricks Parade 2011Der St. Patrick’s Day ist traditionell der Startschuss zur irischen Tourismussaison und auch in diesem Jahr haben sich zehntausende von Besuchern vor allem aus Europa und den Vereinigten Staaten eingefunden, um mit den Iren ihren Nationalfeiertag zu begehen. 120.000 Besucher sollen offiziellen Schätzungen zufolge die Stadt an der Liffey stürmen und alleine um diesen Festtag herum rund 50 Millionen Euro ausgeben.

Doch der nächste Höhepunkt ist nicht fern – am Samstag treten die Rugbyteams von Irland und England im Aviva Stadion gegeneinander an und die Tourismusmanager hoffen, dass die Besucher aus England bis zum Samstag in der Stadt bleiben um das Match und eine eventuelle Siegesfeier wenn schon nicht im Stadion, dann doch in einem der vielen Pubs mitzuerleben. Alleine das Spiel, mit dem England den Grand Slam Titel einfahren könnte, wird von der Dublin Chamber of Commerce auf weitere 18 Millionen Euro Wert für die Dubliner Wirtschaft beziffert

Statistiken zufolge gibt der durchschnittliche Rugby-Anhänger bei einem drei- bis viertägigen Aufenthalt rund 920 Euro aus. 7.500 Fans werden aus England erwartet, weitere Fans werden aus Nordirland anreisen.

Vergangenes Jahr verzeichneten die Behörden um die St. Patrick’s Day Parade einen Umsatz von etwa 50 Millionen Euro durch Touristen aus dem Ausland und weitere 9 Millionen gaben die Iren im eigenen Land aus. Ein Sprecher des Tourismusförderers Failte Ireland erklärte diese Woche, man erhoffe sich zumindest eine Umsatzsteigerung von 10 Prozent im Vergleich zu den Vorjahreswerten.

via Independent.ie
Bildnachweis: twitpic.com / Bulleine

Tags: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..