31.000 Arten fühlen sich in Irland wohl

23. März 2011 | Von | Kategorie: Umwelt

Auch die Kegelrobbe ist in Irland zu Hause.

Ein Wissenschaftler-Team hat bei Irlands erstem Artenvielfalts-Audit ein Arteninventar der grünen Insel erstellt. Spektakuläre Erkenntnis: Von den insgesamt 31.000 katalogisierten Arten Irlands nehmen Pflanzen, Vögel und Säugetieren mit 10 Prozent den kleinsten Teil ein.

60 Prozent der ins Inventart aufgenommenen Arten, also über 18.000 Spezies gehören alleine der Gruppe der wirbellosen Lebewesen an. Zu dieser Gruppe zählen u.a. Schwämme, Schnecken, Quallen oder sämtliche Insekten. Außerdem gehen die Forscher davon aus, dass mindestens 7.000 Algen- und Pilzarten in Irland noch gar nicht entdeckt worden sind.

Das Audit ist das erste derartige Inventar seiner Art in Irland und umfasst sämtliche Lebensräume, Vegetation, Insekten, Fische, Reptilien, Vögel, Land- und Meeressäugetiere. Penibel wurde alles katalogisiert um erstmals einen Überblick über Irlands natürliche Ressourcen geben sol. Durchgeführt wurde die Studie von einem extra zu diesem Zweck zusammengestellten Team aus Wissenschaftlern staatlicher Institutionen, NGOs und akademischer Einrichtungen.

Insgesamt stießen die Forscher in Irlands Flora und Fauna auf über 31.000 Arten. 60 Prozent davon, also über 18.000 Spezies gehören alleine der Gruppe der wirbellosen Lebewesen an. Zu dieser Gruppe zählen u.a. Schwämme, Schnecken, Quallen oder sämtliche Insekten. Außerdem gehen die Forscher davon aus, dass mindestens 7.000 Algen- und Pilzarten in Irland noch gar nicht entdeckt worden sind.

Dr. Liam Lysaght vom National Biodiversity Data Centre betont, dass die Erhaltung des natürlichen Lebensraumes ein Baustein der wirtschaftlichen Erholung sei. “Bis jetzt war Irlands Artenvielfalt unbekannt. Dieser Bericht gestattet uns erstmals Irlands biologische Ressourcen zu beschreiben und bestehende Wissenslücken zu identifzieren,” so Lysaght.

Minister Jimmy Deenihan verwies auf die Pflicht der Bürger die Lebensräume des Landes zukünftigen Generationen in gutem Zustand zu hinterlassen. “Der Schutz unserer Artenvielfalt ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit, da uns die Natur mit Essen am Leben erhält, uns mit Baumaterialien versorgt und hilft uns vor Überflutungen und durch den Klimawandel ausgelöste Ereignisse schützt,” sagte Deenihan. “Dieses Audit Irlands biologischer Ressurcen ist ein informatives Schlüsselstück bei der Erkenntnis wo wir stehen und welche Maßnahmen wir in der Zukunft ergreifen müssen, insbesondere im Hinblick einer künftigen Analyse des wirtschaftlichen Werts unserer biologischen Ressourcen.”

via Independent.ie
Bildnachweis:

Tags: , , , , ,

Jetzt reservieren!

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..