Ein neuer Weg zum Führerschein

30. März 2011 | Von | Kategorie: Politik, Verkehr

Die irische Road Safety Authority (RSA) führt im April neue Bestimmungen zum Erwerb des Führerscheins ein. Künftig sind 12 Pflichtstunden mit einem zugelassenen Fahrlehrer Pflicht, bevor ein Bewerber zur Prüfung zugelassen werden kann. Hintergrund für die Neuerungen sind die enorm hohe Zahl an Todesopfern bei Fahranfängern.

Künftig werden Führerscheinbewerber nicht mehr wie bisher einen vorläufigen Führerschein sondern eine so genannten “Learner’s Permit” erhalten. Zusätzlich erhalten Sie ein Fahrtenbuch, in dem sie die 12 Pflicht-Fahrstunden mit dem Fahrlehrer vermerken und von diesem quittieren lassen müssen. Zusätzlich zu den Pflichtstunden empfiehlt die “RSA”, einen “Sponsor Driver” zu benennen, mit dem man die in der Fahrschule erlernten Inhalte in bis zu drei zusätzlichen Stunden weiter trainieren kann. Auch die Fahrstunden mit dem “Sponsor” werden ins Logbuch eingetragen.

Kritik an der Neuerung kommt vom Berufsverband der irischen Fahrlehrer, der Irish Driving Instructors. Zwar sei der ausgearbeitete Lehrplan prinzipiell gut, so die Vorsitzende des Verbandes Cathy Bacon, der vorgesehene Zeitplan sei aber “völlig unangemessen”. “Die Fahrausbildung wurde immer auf den individuellen Fahrer zugeschnitten, weil Menschen eben in unterschiedlichem Tempo Fortschritte machen. Die neuen Pflichtstunden lassen eine solche Flexibilität nicht mehr zu,” klagt Bacon. Nach Berechnungen der Fahrlehrer sind insgesamt 75 Fahrstunden – einschließlich der Sponsor-Fahrstunden nötig um den aufgestellten Lehrplan wie vorgegeben zu vermitteln.

Unwohl fühlen sich die Fahrlehrer auch deswegen, weil es im Prinzip ausreicht, zu den Pflichtfahrstunden zu erscheinen, um die Zulassung zur Prüfung zu erhalten. Der Fahrlehrer muss nach Ende der Stunde den Besuch derselben bestätigen, selbst wenn der Fahrschüler offensichtlich nicht den nötigen Lernerfolg zeigt.

Auf Seiten der RSA sieht man die Situation natürlich viel entspannter. “Die Aufgabe des Fahrlehrers ist die Durchführung der Fahrstunde und die Bestätigung der Durchführung”, erklärt RSA-Sprecher Brian Farrell. “Wir empfehlen, dass die Fahrschüler das Gelernte in Begleitung ihres “Sponsors” umsetzen und wenn sie das tun, sollte es keine Schwierigkeiten geben.”

via Irish Times
Bildnachweis: wikipedia

Tags: , , , , ,

Ein Kommentar auf "Ein neuer Weg zum Führerschein"

  1. [...] SeptemberSeit Anfang April sind neue Regelungen rund um den Führerscheinerwerb in Irland in Kraft (wir berichteten). Zu den angekündigten Änderungen kommt nun auch ein gesenkter Blutalkoholwert für Fahranfänger [...]

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..