KFZ-Steuerhinterzieher verursachen Millionenverluste

8. April 2011 | Von | Kategorie: Politik

250.000 irische Autofahrer drücken sich einem Bericht des Irish Independent zufolge vor der Zahlung der irischen Motor Tax, dem Equivalent der deutschen KFZ-Steuer. Rund 80 Millionen Euro gehen dem quasi bankrotten Staat so jedes Jahr verloren.

Mit der Wirtschaftskrise stieg auch die Zahl derer in Irland, die keine KFZ-Steuer bezahlen wollen oder können. Rund 120.000 Autofahrer zahlen gar keine KFZ-Steuer, eine nahezu gleichgroße Zahl an Autofahrern zahlt die Steuern für einige Monate und erklärt dann gegenüber dem Staat, das Auto stillgelegt zu haben.

Durch die große Zahl der Steuerverweigerer, hat sich die Fehlsumme seit 2006 auf geschätzte 80 Millionen Euro verdoppelt, was einem Anteil von etwa zehn Prozent der im ganzen Jahr eingenommenen KFZ-Steuern entspricht. Und ein Ende ist nicht in Sicht, Experten erwarten eher eine Verschlechterung als eine Verbesserung der Situation.

Die Regierung will nun das Schlupfloch der vermeintlichen Stillegungen schließen, kündigte Umweltminister Phil Hogan an. So muss künftig die lokale Verwaltung von einer Stillegung informiert werden, ein Polizist bestätigen, dass ein Fahrzeug seit der Stillegung nicht bewegt wurde. Diese Belege sollen künftig vorgelegt werden müssen, um dan Anspruch auf Befreiung von der KFZ-Steuer zu untermauern.

via Independent.ie
Bildnachweis: wikipedia

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..