Leben des umstrittenen Ex-Taoiseach Charles Haughey bald im Kino

19. April 2011 | Von | Kategorie: Film & Fernsehen

Die Kinoproduzenten von “2000 AD” haben sich die Filmrechte des 90er Jahre Bestsellers “Sweetie: How Haughey spent the money” von Kevin O’Connor gesichert. Produzent Adrian Devane trifft im Moment auf einer Konferenz von Walt Disney potentielle Finanziers, um ihnen den Stoff schmackhaft zu machen. Haugheys Leben gilt bereits jetzt als filmreif: Trotz eines ausgewachsenen Skandals um Waffenkäufe für die IRA schaffte er es, zwischen 1979 und 1992, dreimal als  Taoiseach gewählt zu werden.

Sweetie ist der Spitzname, den ihm Kolumnistin Terry Keane in ihren Artikeln über Haugheys politisches sowie sonstiges Leben gegeben hatte. Keane führte über 27 Jahre ein Verhältnis zu Premierminister Haughey. Der Film soll diese Jahre, den Höhepunkt Haugheys Macht, zum Thema haben. Sicher wird er dafür auch aus Keanes Enthüllungsbuch über ihre Affaire zu Haughey schöpfen können.

Autor Kevin O’Connor sagt, er sei hocherfreut, dass es sein Werk doch noch ins Kino schaffen werde: “Es beweist, dass sich Hartnäckigkeit auszahlt. Es geht immerhin um ein Lebenswerk, könnte man sagen. Ich habe damals die guten, die schlechten und die nicht so guten Zeiten dieses Taosieach hautnah miterlebt.”

via: irishexaminer.com

Bildnachweis: wikipedia

 

 

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..