Nordirische Wasserwerfer sichern Queen-Besuch in Irland

6. Mai 2011 | Von | Kategorie: Dublin, Nordirland, Politik

Im Vorfeld der Staatsbesuche der Queen und des US-Präsidenten Barack Obama hat der Police Service Northern Ireland (PSNI) zwei seiner Wasserwerfer nach Dublin verlegt. Die beiden Fahrzeuge werden von der Garda ausgeliehen, um bei den beiden Staatsbesuchen im Mai für zusätzliche Sicherheit zu sorgen.

Die Drohungen republikanischer Dissidenten wie auch die jüngsten Ereignisse rund um die Exekution des Al Quaida-Chefs Osama Bin Laden in Pakistan haben dazu geführt, dass die Sicherheitsstufe für die beiden Visiten aus England und den USA weiter nach oben geschraubt wurden.

Um mögliche Randalierer unter Kontrolle halten zu können, hat die Garda die zwei Wasserwerfer von den nordirischen Kollegen angefordert, wie der PSNI bestätigte. “Das ist kein ungewöhnliches Vorgehen”, erklärte eine PSNI-Sprecherin gegenüber dem Belfast Telegraph. “PSNI und Garda arbeiten öfter zusammen und wir stellen nur die Fahrzeuge zur Verfügungen, nicht die Besatzungen”, betonte die Sprecherin.

In der Zwischenzeit macht man sich auch Sorgen um US Präsident Obamas Besuch in Irland: Nach dem Tod Osama bin Ladens werden Anschläge befürchtet. Aussenminister Eamon Gilmore sagte jedoch bereits, dass strengste Sicherheitsmassnahmen ergriffen würden, um Präsident Obama zu schützen.

via Belfast Telegraph

Tags: , , , ,

Ein Kommentar auf "Nordirische Wasserwerfer sichern Queen-Besuch in Irland"

  1. Bernd Biege sagt:

    Nix Neues, die Fahrzeuge waren bereits bei einem Politikergipfel vor einigen Jahren in Dublin im Einsatz – komplett mit irischer Zulassung. Leihpolizei hat Tradition, bereits beim Papstbesuch fiel ein Hubschrauber des BGS auf, der nur eine notdürftige Markierung “Garda” extra verpasst bekam …

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..