Kommunionkind stirbt bei tragischem Hüpfburgunfall

16. Mai 2011 | Von | Kategorie: Polizeibericht, Waterford

Eine Familienfeier nach einer Erstkommunion endete am Sonntag tragisch: Die achtjährige Tochter eines Bauern aus dem County Waterford, im Süden Irlands, brach sich das Genick bei einem völlig unkalkulierbaren Unfall mit einer Hüpfburg. Die Einwohner ihres Heimatorts Coolnasmear, ein kleiner Weiler bei Colligan, sind am Boden zerstört über die traurige Nachricht.

Die kleine Amy hatte nach ihrer Erstkommunion zuhause mit ihrer Familie, Verwandten, Freunden und Nachbarn gefeiert. Kurz nach 18 Uhr erfasste eine starke Windböe die Hüpfburg und hob sie teils sogar an. Dabei verlor Amy offenbar ihr Gleichgewicht und fiel aus der Hüpfburg heraus und dabei auf den Kopf.

Ihre geschockten Eltern liefen sofort zu dem verletzten Kind hinüber und leisteten erste Hilfe. Als ihre Tochter das Bewusstsein verlor, rasten die Eltern mit Amy ins nächste Regionalkrankenhaus in Ardkeen. Dort versuchten die Ärzte ihr Möglichstes – dies reichte in diesem Fall jedoch nicht aus. Das Kind starb am späteren Abend, seine Eltern an der Seite.

Die Eltern werden von Verwandten, Freunden und Nachbarn voll unterstützt. Amy hat noch zwei Geschwister.

Der Gemeindepfarrer Micheal Kennedy sagte dazu, die gesamte Gemeinschaft stehe noch unter Schock. “Ich war der Erste, Amy die Kommunion zu erteilen und nun eben auch der Letzte.” Pfarrer Kennedy erzählte noch, er hätte der Familie als einer der letzten die nach der Erstkommunion die Kirche verliessen, gratuliert: “Ich kann kaum glauben, dass ich ihr noch ein paar Stunden vorher gratuliert hatte und passiert so etwas.”

Trotz aller Tragik: In einem solch fatalen Unfall muss die Polizei sich vergewissern, dass es auch wirklich ein Unfall war. Die Garda ermittelt bereits und die Leiche des Mädchens wurde schon obduziert. Es werden auch nochmal alle zur Unglückszeit Anwesenden befragt werden.

Amys Klassenkameraden werden, das haben sie bereits angekündigt, bei Ihrer Beerdigung Spalier stehen.

via: indipendent.ie

Tags: , ,

Jetzt reservieren!

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..