Garda schnappt vierköpfige Einbrecherbande im Alleingang

27. Mai 2011 | Von | Kategorie: Offaly, Polizeibericht

In der Nacht vom 17. auf den 18. Mai hat ein einzelner Polizist auf Streife eine ganze vierköpfige Bande Einbrecher aufgebracht und verhaftet. Nun wurde er im Prozess gegen die Angeklagten für seine “Professionalität und seinen Einsatz” ausdrücklich vom vorsitzenden Richter und seinem Vorgesetzten Inspektor gelobt: “Zu einer Zeit, wo 95 Prozent aller Gardaí in Dublin und Cork im Einsatz waren, war das Landesinnere trotz Allem sicher.”

Wie das Gericht hörte, war Garda John Quinn auf Streife in der Gegend von Glasson bei Athlone. Gegen drei Uhr, mitten in der Nacht, fiel dem Polizisten ein Auto mit vier jungen Männern auf der Strasse nach Athlone auf. Er stoppte die “Fahrgemeinschaft” und durchsuchte den Wagen. Was er dabei fand, machte ihn misstrauisch: In jeder Türe ein Paar Latexhandschuhe, fünf Paar Strumpfhosen auf der Hutablage, einen Kanister Diesel, ein Stück Abflussrohr und eine gestolene Kupferwalze.

Da die vier 24-30jährigen Männer keine promten und schlüssigen Antworten parat hatten, nahm Quinn sie kurzerhand fest. “Ich hatte aufgrund der Strumpfhosen ein ungutes Gefühl – man kann sie schliesslich nutzen, sich zu vermummen und bei einer Straftat einschüchternd zu wirken”, sagte Quinn dem Richter.

Wie sich herausstellte, waren die vier Einbrecher erst vor Kurzem aus Litauen nach Irland eingeflogen. “Sollte das eine Art ‘Einbruch im Fluge’ werden?”, fragte der Richter die Angeklagten. Drei der vier Einbrecher sind ausserdem bereits vorbestraft wegen ähnlicher Delikte. Einer hatte sogar bis vier Tage vor dem Einbruch ein Einreiseverbot nach Irland, wegen eines Überfalls 2008. Es steht zu erwarten, dass sowohl er als auch seine Kumpanen einen staatlich bezahlten Aufenthalt in Irland spendiert bekommen werden, den sie jedoch nicht halb so geniessen werden, wie sie sich vielleicht erhofft hatten.

via: advertiser.ie

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..