Gaeltachtbehörde soll reformiert werden

4. Juni 2011 | Von | Kategorie: Kultur, Politik

Gaeltachtminister Dinny McGinley will die Gaeltachtbehörde “Údarás na Gaeltachta” reformieren. Zu den Umstrukturierungsplänen gehört neben einer Verkleinerung und Neuordnung des Vorstandsgremiums bis hin zum Verlust des Alleinvertretungsanspruchs der Behörde. Verkündet wurden die Pläne bei einer Vorstandssitzung der Behörde in Falcarragh, County Donegal.

Die staatliche regional “Údarás na Gaeltachta” zeichnet für die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung der irischsprachigen Regionen in Irland verantwortlich und soll so die dortigen Gemeinden stärken, die Lebensqualität erhöhen und – selbstverständlich – die Bewahrung und Verbreitung der irischen Sprache als Hauptsprache der Regionen fördern.

Im Gegensatz zu anderen Regierungsbehörden wird “Údarás na Gaeltachta” nicht von einem vom Minister bestimmten Amtsleiter gesteuert, sondern von einem Vorstand, dessen 20 Mitglieder aus Wahlbezirken der Gaeltachten gewählt werden.

Genau an diesem Punkt will Minister McGinley nun ansetzen. Nach dem Willen des Ministers soll die Behörde ihren gewählten Vorstand verlieren, außerdem soll das Gremium deutlich an Umfang reduziert werden.

Desweiteren solle die Gaeltachtbehörde künftig auch mit anderen Wirtschaftsförderungsagenturen zusammenarbeiten, wenn es um die Schaffung von Jobs in den Gaeltacht-Gebieten gehe, so McGinley. Reformiert werden soll auch die Grenzziehung für die Gaeltachtgebiete, die derzeit vor allem geographisch bestimmt werden.

Künftig sollen die Grenzen aufgrund sprachlicher Grenzen gezogen werden und auch Gebiete außerhalb der klassischen Gaeltachten den verfassungsrechtlichen “Gaeltacht”-Status bekommen, sofern dort eine kritische Masse an Sprechern und staatlicher Förderung der irischen Sprache vorhanden ist. Auch einen Namen haben diese Gebiete schon – sie sollen als “Network Gaeltacht” bezeichnet werden.

Weitere Details der Planungen sollen enthüllt werden, sobald nie notwendigen Gesetze ausgearbeitet sind.

via RTÉ
Bildnachweis: wikipedia / geograph.org.uk / Graham Horn

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..