Krebskranke Megan aus Cork: US-Ärzte schöpfen Hoffnung

7. Juni 2011 | Von | Kategorie: Cork, Gesundheit, In aller Welt

Der krebskranken vierjährigen Megan Malone aus dem County Cork hatte letzten Herbst eine Spende aus den USA ermöglicht, in New York von Spezialisten behandelt zu werden. Sie war dem Tode nur knapp entgangen, aber laut den Ärzten besteht inzwischen Grund zur Hoffnung. Megans Ärzte finden seit April keine Tumore mehr in ihrem Körper und das Mädchen hat wieder Lebensfreude und auch einen herzhaften Appetit.

Megan darf mittlerweile wieder aus dem Krankenhaus zu ihrer Familie, die mit ihr nach Amerika gezogen war, um dort in New York ein spezielles Therapieangebot wahrnehmen zu können. Im New Yorker Presbyterian Hospital werden Krebspatienten üblicherweise erst die grössten Tumore chirurgisch entfernt, bevor mit Chemotherapie fortgefahren wird. In Megans Fall jedoch vertraute das Krankenhaus voll auf Chemotherapie. Darüber, wie positiv Megan auf die Therapie anspricht, zeigen sich allerdings sogar ihre Ärzte überrascht.

Sowohl die Tumore im Kopf als auch die Metastasen an der Wirbelsäule haben sich komplett zurückgebildet. Diese Nachricht kam für die Eltern sehr überraschend. Nur fünf Monate, nachdem Megan von irischen Ärzten nur noch wenige Wochen zu leben gegeben worden waren, ist das Kind auf dem besten Weg gesund zu werden. Der nun anstehende Magnetresonanz-Scan wird zeigen, ob Megan zu einer weiterführenden Strahlentherapie ins 350km entfernte Boston weiterziehen muss.

Die Eltern hoffen, dass die Untersuchung keine Befunde zutage fördert. Dann könnte das Mädchen, das erst Anfang April ihre Familie, die Eltern und ihre zwei Geschwister, besuchen konnte, vielleicht bis Ende diesen Jahres zurück nach Cork. Der Kindergarten wartet schon auf sie.

 

via: irishexaminer.com

Bildnachweis: via meganmalonetrust.org

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..