Irland streicht Mittel für Regionalflughäfen

8. Juni 2011 | Von | Kategorie: Galway, Mayo, Politik, Tourismus, Verkehr

Sligo Airport

Die Regionalflughäfen in Sligo und Galway blicken ab 2012 einer unsicheren Zukunft entgegen. Mangels öffentlicher Mittel will sich der irische Staat im kommenden Jahr aus der Finanzierung der beiden Airports zurückziehen, verkündete Verkehrsminister Leo Varadkar jetzt.

5,9 Millionen Euro will die irische Regierung in diesem Jahr noch zusätzlich zu den im Haushalt zugeteilten 13,4 Millionen Euro lockermachen um die sechs irischen Regionalflughäfen, Kerry, Donegal, Waterford, Knock, Galway und Sligo zu finanzieren. Ab dem kommenden Jahr seien jedoch nicht mehr genug öffentliche Mittel vorhanden um sämtliche Airports zu unterstützen, weshalb sich Sligo und Galway für ihre weitere Existenz um private Investoren bemühen müssten, so der Fine Gael Minister Varadkar.

Als Grund für den Rückzug macht Varadkar unter anderem auch die desaströse Finanzwirtschaft der Vorgängerregierung verantwortlich, die lediglich einen Spielraum von 600.000 Euro pro Jahr zum Betrieb jedes einzelnen Airports gelassen habe und das “trotz des Wahlversprechens der Fianna Fáil im Haushalt 2011 ausreichende Mittel für alle Flughäfen einzustellen” keine Finanzierung gegeben gewesen sei.

“Die Regierung hat diese Entscheidung nun revidiert und sichert die Finanzierung aller sechs Regionalflughäfen – für das ganze Jahr 2011″, erläuterte Varadkar und verwies darauf, dass es richtig sei ab dem nächsten Jahr die überlebensfähigsten Airports zu unterstützen. “Galway und Sligo müssen die durch die zusätzlichen Mittel in diesem Jahr gewonnene Möglichkeit nutzen, sich mit verschiedenen Parteien einschließlich Geschäftspartnern, Investoren und Lokalen Behörden zusammenzusetzen, sollten sie in irgendeiner Form weiterexistieren wollen”, so der Minister.

Éamon Ó Cuív, Fianna Fáil TD für Galway West begrüßte die zusätzlichen Finanzmittel für dieses Jahr, forderte Varadkar jedoch auf, einen Weg zu finden, die Airports in Galway und Sligo weiter zu unterstützen und “diese kurzsichtige Entschiedung zurückzunehmen”. “Zugang aus der Luft ist wichtig für den Westen Irlands und als Abgeordneter für Galway kann ich die enorme Wichtigkeit des Flughafens für die Bürger von Galway, den Tourismus und die Wirtschaft nur unterstreichen.”

Aus wirtschaftlicher wie auch aus verkehrstechnischer Sicht ist die Entscheidung der irischen Regierung jdoch nachvollziehbar. Gerade im mittleren Westen Irlands liegen drei Flughäfen eng beieinander. Zwischen den beiden zur Disposition stehenden Airports liegt der Ireland West Airport Knock, der in Sachen technischer Ausstattung wie auch beim Passagieraufkommen Sligo und Galway weit hinter sich lässt.

Mit knapp 2400 Meter Landebahnlänge sowie leistungsfähigen Instrumentenlandesystemen kann der als “Monsignore Horan International Airport” bekannt gewordene Flughafen größere und modernere Flugzeuge auch in ungünstigen Wettersituationen zur Landung bringen

via irishexaminer.com
Bildnachweis: wikipedia

Tags: , , , , , ,

abo-direkt.ch

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..