Nordirland: Niedrige Körperschaftssteuer für verbesserten Wettbewerb?

9. Juni 2011 | Von | Kategorie: Nordirland, Wirtschaft

Der Britische Premierminister David Cameron hat seine Bereitschaft signalisiert, über eine Kürzung der nordirischen Körperschaftssteuer nachzudenken. Gleichzeitig warnte er die Regierung in Stormont, dass die Zeiten vorbei seien, in denen man jedes wirtschaftliche Problem durch eine Bitte an das britische Schatzamt um mehr Geld lösen konnte. Die nordirische Regierung erhofft sich von einer Senkung der Steuer bessere Chancen im Wettbewerb mit der Republik und ihrer niedrigen Köprerschaftssteuer.

Niedrige 12,5 Prozent beträgt die Körperschaftssteuer in der Republik und wurde aufgrunddessen schon bei den Verhandlungen um den Irland-Rettungsschirm zum Politikum. Jenseits der Grenze in Nordirland gilt hingegen der britische Steuersatz von 26 Prozent – in den Augen der nordirischen Führung ein eindeutiger Wettbewerbsnachteil gegenüber den Nachbarn im Süden.

Aus diesem Grund wünscht sich die Regierung in Stormont schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, selbst am Stellrad für den Steuersatz drehen zu können, um der eigenen stotternden Wirtschaft einen Schub zu verleihen. David Cameron betonte, dass die von seine Regierung initiierten landesweiten Anschubmaßnahmen einschließlich gesenkter Gewerbesteuern sich auch positiv auf Nordirland auswirken würden, räumte aber ein, dass in Nordirland weitere Schritte nötig werden könnten.

Die Stellungnahme des Premiers wurde von den Abgeordneten positiv wahrgenommen, doch Cameron brachte auch eine bittere Botschaft mit. Nordirland könne sich nicht länger darauf verlassen, dass die Zentralregierung bei jede, Finanzproblem einspringe. Vielmehr müsse die Regierung neue Wege finden, das Land neu zu beleben.

Cameron verwies auf den aus seiner Sicht zu großen öffentlichen Dienst und die Tatsache, dass es Nordirland angesichts der harschen Sparmaßnahmen der Regierung immer noch deutlich besser gehe als anderen Landesteilen. ” Nordirland bekommt weiterhin 25 Prozent mehr öffentliche Gelder pro Kopf als England”, so Cameron. “Aber die Tage, in denen die Lösung zu jedem Problem war, das Schatzamt um mehr Geld zu bitten, sind gezählt. Das gilt in Nordirland wie in allen anderen Teilen des Vereinigten Königreichs.”

via breakingnews.ie

Tags: , , , ,

Linkin Park Tickets bei www.eventim.de

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..