Von der Garda gesucht: Name für’s Polizeipferd

11. Juni 2011 | Von | Kategorie: Dublin, Gewinnspiel, Kurios, Polizeibericht

Horse Sport Ireland (HSI) und die Garda Siochana Mounted Units haben sich an die Öffentlichkeit gewandt und um Mithilfe gebeten. Gesucht wird allerdings kein gestohlenes Pferd sondern ein Name für das neueste Mitglied der Garda Pferdestaffel, einen vierjährigen Irish Draught-Wallach.

Er ist vier, ein reinrassiger Irish Draught-Wallach und der neueste Rekrut der Garda Pferdestaffel. Er hat alles was sich ein Pferd wünschen kann. Reichlich Hafer, eine kuschlige Box und fürsorgliche Pferdeknechte – nur eines hat er noch nicht: einen Namen.

Horse Sport Ireland, die staatliche irische Pferdesport- und Zuchtagentur, erklärte sich 2010 bereit, der Garda Reiterstaffel ein neues Pferd zur Verfügung zu stellen. Nach einem ausführlichen “Pferdecasting” und einer sechswöchigen Probezeit bei der berittenen Einheit der Garda fiel die Wahl auf den vierjährigen Wallach aus dem Stall von Züchter Patrick Egan im County Roscommon.

Bevor das Pferd allerdings offiziell seinen Dienst bei der beim Präsidentenpalast Aras an Uachtaráin stationierten Reiterstaffel antreten kann, benötigt es noch einen Namen. Bei der Namensfindung wollen sich Horse Sport Ireland und die Garda Síochána Mounted Unit auf die Kreativität der Öffentlichkeit verlassen. Einzige Vorgabe: alle Pferde der Einheit tragen Namen aus der irischen Mythologie.

Um an der Verlosung teilzunehmen müssen Interessenten einfach nur ihren Namensvorschlag und eine kurze Begründung für die Wahl an Laura Skelton (Email: lskelton@horsesportireland.ie) von Horse Sport Ireland mailen.

Der Gewinner wird zur offiziellen Übergabe des Pferdes von HSI an die Garda Reiterstaffel am Donnerstag, 23. Juni, eingeladen und erhält zusätzlich einer Reiterjacke und -Mütze der irischen Reiternationalmannschaft. Der Siegername wird am Mittwoch, 15. Juni ausgelost.

via irishexaminer.com
Bildnachweis: Horse Sport Ireland

Tags: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..