Gerry Adams will Nordiren mitwählen lassen

18. Juni 2011 | Von | Kategorie: Louth, Nordirland, Politik

Der Parteichef der Sinn Féin und Dáil-Abgeordnete für das County Louth Gerry Adams hat gefordert, die Bewohner Nordirlands bei den im Herbst anstehenden Präsidentenwahlen in der Republik mitwählen zu lassen. Die Zeit sei nun gekommen, so Adams.

Beobachter erwarten bei der Vorstandssitzung (Ard Comhairle) der Sinn Fein am 2. Juli die Entscheidung, ob die Partei selbst mit einem Präsidentschaftskandidaten ins Rennen gehen will. Angesichts der in den nächsten Wochen bevorstehenden Nominierungen hat Sinn Fein Parteichef nun die Forderung erhoben, auch die Bewohner der sechs nordirischen Countys in der Präsidentschaftswahl der Republik mit stimmen zu lassen.

“Der Taoiseach hat angedeutet auch die irische Diaspora mitwählen lassen zu wollen”, so Adams. “Wir unterstützen das Stimmrecht für die Diaspora aber es ist gerade im Hinblick auf diese Insel wichtig, dass diejenigen in den sechs Countys, die abstimmen wollen, nicht ausgeschlossen werden sollten.”

via breakingnews.ie
Bildnachweis: Chris Elward (CC-Lizenz)

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..