Irische Gaza-Hilfsflotte trotzt Israels Drohungen

27. Juni 2011 | Von | Kategorie: In aller Welt

Israel droht: internationale Journalisten, welche die Aktion “Irish Ship to Gaza” begleiteten, müssten mit bis zu zehn Jahren Einreiseverbot rechnen. Die aufgeregte Warnung Israels kommt gut ein Jahr nachdem die letzte Flotte mit Hilfsgütern für den Gazastreifen von der israelischen Marine aufgebracht worden war.

Isreal sieht auch die neue Flotte mit Hilfsgütern, die durch die israelische Seeblockade des Gazastreifen hindurchbrechen sollen, als Gefahr und Provokation. Regierungssprecher Oren Helman bezeichnete die Aktion als “gefährliche Provokation, die von westlichen und islamistischen Extremisten organisiert wurde, um Hamas zu helfen.” Er führte weiter aus: “Die Teilnahme an dieser Flottile ist, ganz klar ausgedrückt, ein vorsätzlicher Bruch israelischen Rechts. Teilnehmer der Aktion können mit bis zu zehn Jahren Einreiseverbot nach Israel belegt werden, ausserdem wird ihre Ausrüstung beschlagnahmt. Weitergehende Konsequenzen behalten wir uns ebenso vor.”

Auf dem irischen Schiff mit dabei ist zum Beispiel Trevor Hogan, der Rugbyspieler, der erst kürzlich aus dem Profisport ausgeschieden ist. Er will Sportsachen mit der Hilfsgüter-Aktion in den Gazastreifen bringen. Ausserdem ist er ausgebildeter Journalist und begleitet die Aktivisten auch dieser Funktion. Weitere Iren auf Gazakurs sind Shane Dillon, der bei der letzten Gaza-Hilfsaktion noch als Maat auf einem der Schiffe diente und jetzt Käpitän des irischen Boots ist; Jon Hearne, ein Stadtrat aus Waterford und ehemaliger Fischer; die Gewerkschafterin und Mitglied der Labour Partei Mags O’Brian und mehere Andere. Insgesamt wollen bis zu 25 Iren diesmal mit von der Partie sein.

Die Organisatoren der “Freedom Flotilla” möchten mit der Aktion auf das Schicksal der 1,6 Millionen Palästinenser im Gazastreifen aufmerksam machen. Durch die anhaltende Seeblockade durch Israel bekommen die Palästinenser wichtige Hilfs- und Baumaterialien nur über einen durch Israel kontrollierten Übergang zum Gazastreifen. Bei der letztjährigen Hilfsflotte war es während der Enterung durch die israelische Marine zu neun Toten unter den Aktivisten gekommen.

via: irishexaminer.com

Bildnachweis: via irishshiptogaza.org

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..