Schlechtwetter verhindert Milan-Nachwuchs

4. Juli 2011 | Von | Kategorie: Umwelt

Versuche der “Royal Society for the Protection of Birds”, die Population des Roten Milan in Nordirland zu vergrößern, haben einen Rückschlag erlitten. Wegen heftiger Stürme im Mai fiel die Nachwuchsquote geringer aus als eigentlich geplant.

Neun Paare des seltenen Greifvogels waren nach über 200 Jahren im Jahr 2010 wieder in Nordirland ausgewildert worden und nun hatten die Aktivisten der “Royal Society for the Protection of Birds” auf reichlich Nachwuchs im Sommer 2011 gehofft.

Doch starke Winde machten den Vogelschützern und den Milanen einen Strich durch die Rechnung und bliesen mehrere Nester noch in der Bauphase von den Bäumen, so dass die in ihrem Rhythmus gestörten Vögel keine Eier mehr legten. Gerade fünf der neun Paare gelang es Nachwuchs zu bekommen – ein Paar produzierte sogar Drillinge.

Die RSPB will die Vögel nun weiter beobachten und die Öffentlichkeit über den Rotmilan informieren, so Adam McClure, der zuständige Milan-Betreuer. “Die Belegschaft und unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter sind über unsere Fortschritte sehr erfreut. Auch die Landbevölkerung, die Bauern und Landbesitzer sind sehr stolz auf ihre Milane – ohne deren Unterstützung wäre dieses Projekt nicht möglich.”

via belfasttelegraph.co.uk
Bildnachweis: flickr.com / Rob Gallop (CC-Lizenz)

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..