Sehenswürdigkeiten locken mit Freiem Eintritt

6. Juli 2011 | Von | Kategorie: Tourismus

Das Office for Public Works, in Irland für Erhalt und Unterhalt der Denkmäler in staatlichem Besitz verantwortlich, hat eine neue Initiative gestartet, um zum Besuch der verschiedenen Sehenswürdigkeiten zu animieren. Freier Eintritt soll neue Interessentenschichten für die historischen Monumente erschließen.

Der Rock of Cashel, das Hügelgrab von Newgrange, die Burg von Cahir oder auch die Klosteranlage von Clonmacnoise – sie alle stehen unter der Vewaltung des Office of Public Works OPW), ebenso wie unzählige, weiter Sehenswürdigkeiten zu denen der Eintritt seit je her frei ist.

Doch nun sollen auch Besucher der “großen” Monumente in den Genuß freien Eintritts gelangen. Bis zum Jahresende gewährt das OPW an jedem ersten Mittwoch im Monat freien Eintritt in alle Sehenswürdigkeiten – lediglich Muckross House & Gardens, die Muckross Traditional Farms und das Glenveagh Castle sind von der Regelung ausgenommen.

Die Initiative geht zurück auf einen Beschluss des zuständigen Staatsministers Brian Hayes, der auf einen Schub für das Interesse am geschichtlichen Erbe des Landes und eine Zunahme der nationalen und internationalen Besucher hofft. Vor allem möchte der Minister einem breiteren Querschnitt der irischen Bevölkerung des Zugang zu den nationalen Kulturschätzen ermöglichen.

via RTÉ
Bildnachweis: flickr.com / Laurenz Bobke (CC-Lizenz)

Tags: , , , , ,

whiskyworld.de - Whisky und mehr (sale)

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..