Australien will 150.000 Iren anheuern

18. Juli 2011 | Von | Kategorie: In aller Welt, Wirtschaft

Die Australische Regierung will im Zeichen eines Fachkräftemangels im eigenen Land 150.000 Iren von der grünen Insel auf den roten Kontinent locken. Nach Angaben des australischen Arbeitsministers Peter Collier gibt es allein im Westen Australiens genug Jobs, um ein Drittel der 450.000 arbeitslosen Iren in Lohn und Brot zu bringen.

Collier führte aus, bis 2017 rechne man in der Gegend, die so gross wie Westeuropa ist und nur zwei Millionen Einwohner hat, mit einem Mangel von etwa 150.000 Fachkräften. Die dortige Arbeitslosenrate von vier Prozent bietet keine grossen Reserven an Personal für die dort einheimischen Firmen. Dabei schreie die Region mit ihren vielen Öl- und Gasförderunternehmen, ebenso wie die Minen aber auch die Landwirtschaft, geradezu nach Arbeitskräften.

Bei einer Anwerbungskampagne in Dublin sagte Minister Collier: “Das ist ein starkes Wirtschaftszentrum dort. Mit geplanten Infrastruktur- und Rohstofffördermassnahmen im Umfang von über 145 Milliarden ist Westaustralien an der Schwelle zu einem 25 Jahre anhaltenden Wirtschaftsboom, der die ganze Nation antreiben wird.” Im Gegensatz zu Irlands kurzem Boom der Finanzbranche fussen die Aussichten in Australien auf langfristig auf Wachstum gepolten Bereichen: Erst kürzlich habe man weitere riesige Eisenerz- und Uranerzlager gefunden.

Und weil die Australier lieber ein Vermögen als Minenkipper-Fahrer (und ähnliches) verdienen, bleiben andere Stellen leer. – Vor allem die in Irland besonders hart durch die Krise getroffenen Branchen klagen über Arbeitermangel: Die australische Regierung sagt voraus, dass es im Baugewerbe bis 2015 etwa 20.000 offene Stellen geben wird, weitere 28.000 im Gesundheitswesen und nochmal fast 20.000 im Bildungssektor.

via: independent.ie

 

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..