Polizistenmord von Omagh: Fünf Verdächtige in Haft

28. Juli 2011 | Von | Kategorie: Nordirland, Polizeibericht

Constable Ronan Kerr

200 nordirische Polizisten waren am Dienstag an mehreren Orten im Einsatz um vier Verdächtige im Falle des Anfang April von republikanischen Dissidenten in die Luft gesprengten Polizei-Constable Ronan Kerr (Gaelnet berichtete) festzunehmen. Ein fünfter Verdächtiger war bereits kurz nach dem Mord festgenommen worden.

Die vier Männer zwischen 22 und 37 Jahren wurden in einer groß angelegten Operation der Sicherheitskräfte zeitgleich in Coalisland, Toome, Bellaghy und Ballyronan auf Grundlage des “Terrorism Act” festgenommen, ihre Wohnungen gründlich durchsucht. Insgesamt 200 Beamte kamen bei der Aktion zum Einsatz.

In den Wohnungen der verdächtigen wurden Kleidungsstücke, Mobiltelefone, Computer und Fahrzeuge sichergestellt und der kriminaltechnischen Untersuchung zugeführt.

Der Ermittlungsleiter Detective Superintendent Raymond Murray erklärte, man weiterhin entschlossen jedem möglichen Hinweis nachgehen. “Die Untersuchungen machen Fortschritte”, sagte Murray und zeigte sich über die starke Unterstützung und Hilfe aus der Bevölkerung erfreut. “In diesem Stadium der Ermittlungen möchten wir die Bevölkerung weiterhin und Geduld und Mitarbeit bitten, während wir mit Hochdruck daran arbeiten, die Ermittlungen abzuschließen.”

Wie die Polizei mitteilte, bleibt die ausgesetzte Belohnung von 50.000 Pfund für Hinweise, die zur Verhaftung und Verurteilung der Mörder von Constable Kerr führen, bestehen.

Der 25-jährige Constable Ronan Kerr war am 2. April mit einer unter seinem Auto versteckten Sprengfalle vor seinem Haus in Omagh getötet worden. Als katholischer Polizist galt Kerr den republikanischen Dissidenten als Verräter und legitimes Ziel.

via irishtimes.com
Bildnachweis: RTÉ

Tags: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..