Nach Veröffentlichungen bröckelt Unterstützung für Norris

1. August 2011 | Von | Kategorie: Dublin, Gesellschaft, Politik

Die Präsidentschafts-Wahlkampagne des unabhängigen, bekennend homosexuellen Senators David Norris könnte in den nächsten Tagen in sich zusammenbrechen, nachdem führende Mitglieder seines Wahlkampfteams ihre Unterstützung für Norris zurückgezogen. Der Massenrücktritt kam nach Veröffentlichungen eines Bloggers, Norris habe sich brieflich bei der israelischen Justiz für einen ehemaligen Partner eingesetzt, der dort wegen Sex mit einem Minderjährigen vor Gericht stand. Bereits im Frühjahr waren Versatzstücke eines früheren Interviews mit Norris aufgetaucht, aus denen man hätte schließen können, Norris würde sexuelle Beziehungen zu Minderjährigen gutheißen.

Ein in London ansässiger Blogger hatte in den letzten Tagen ein Erdbeben unter den Anhängern Norris’ ausgelöst, als er veröffentlichte, dass Norris 1997 mit einem Brief zugunsten eines früheren Partners bei der israelischen Justiz interveniert hatte, als dieser wegen Sex mit einem minderjährigen palästinensischen Jungen vor Gericht stand. Norris hatte zu dem angeklagten israelischen Bürgerrechtsaktivisten von 1975 bis 1985 eine Beziehung unterhalten.

In seinem Brief an das Gericht,vverfasst auf dem Briefpapier des Seanad Eireann, hatte David Norris den untadeligen Charakter seines ehemaligen Liebhabers, dessen enormes soziales Engagement und die Möglichkeit eines Selbsmordversuchs angeführt, sollte dieser zu einer Gefängnisstrafe verurteilt werden.

Nach den Veröffentlichungen erklärten mehrere führende Unterstützer des Senators Ihren Rücktritt. Patricia Tsouros, als Entwicklerin der Norris-Kampagne engagiert, erklärte ihren Rücktritt auf der Facebook-Seite von Norris. Zuvor waren bereits Kommunikationschefin Jane Cregan und Direktoriumsmitglied Derek Murphy zurückgetreten.

Selbst der Betreiber von Norris Facebook-Seite beendete sein Engagement wegen der Veröffentlichungen. “Mein Vertrauen in die Urteilsfähigkeit des Senators ist erschüttert und es wäre nicht richtig,als Administrator und Inhaber dieser Seite weiter zu machen, solange ich diese Zweifel habe, erklärte Duirmuid MacSean.

Einer der Norris-Unterstützer im Dáil, der unabhängige Nord-Dubliner Abgeordneter Finian McGrath, erklärte, er würde über eine weitere Unterstützung von Norris Kandidatur nachdenken müssen. Untertützung erhält Norris weiterhin von den unabhängigen TDs Maureen O’Sullivan und Mick Wallace ebenso wie der frisch ernannte Senator Professor John Crown. O’Sullivan vermutet hinter den neuerlichen Veröffentlichungen eine gesteuerte Kampagne.

Norris sei seit er seine Kandidatur begonnen habe auf eine äußerst schmutzige Art und Weise unter Beschuss genommen worden, sagte O’Sullivan. “In den frühen Meinungsumfragen lag er so weit vorne und nach der Art und Weise, in der seine Äußerungen aus dem Zusammenhang gerissen wurden und in die Schlagzeilen gezogen wurden, habe ich keine Zweifel, dass da eine Kampagne gegen ihn läuft.”

Bestätigung erfährt Maureen O’Sullivan von John Connolly, dem Blogger, der die Debatte ausgelöst hatte. der Londoner Jura-Student erklärte, er fühle sich “ein wenig betrogen”, da er den Eindruck gewonnen habe, dass die Person, die ihm den Tipp hinsichtlich Norris gegeben hatte, ein Unterstützer des Labour-Kandidaten Michael D. Higgins sei. “Ich glaube, diese Person sympathisiert mit Michael D. Higgins und vielleicht hatte er den Gedanken, Norris so zu Gunsten von Higgins aus dem Rennen zu werfen und dessen Stimmen einzukassieren.”

Es gibt jedoch keine Anzeichen, dass diese Hinweise aus dem Umfeld von Higgins selbst stammen könnten. Higgins selbst distanzierte sich von “dieser Art Politik zu machen.”

via irishindependent.ie und andere Quellen
Bildnachweis: DavidNorris.ie

Tags: , , , , , , , , , , , ,

FTI Touristik

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..