CD-Tipp: “Down by the Brewery Wall” von der Paul Daly Band

2. August 2011 | Von | Kategorie: Jetzt lesen

Als ich dieses Jahr im Februar nach der St. Patricks Day Parade auf dem Odeonsplatz genüsslich an meinem Guinness nippte, stand da ein kleiner bärtiger Mann auf der Bühne vor der Feldherrnhalle und berichtete singend von seinen Kindheitstagen in Dublin “down by the brewery wall”, wo er damals in den 1960er Jahren auf dem Schulweg schon den Duft des irische Nationalgetränks inhalierte.

Der Mann auf der Bühne hieß Paul Daly, und nahezu eine halbe Stunde lang sorgte dieser Paul mit seiner Band für beste Stimmung unter den (Möchtegern-)Iren auf der grün-weiß-orangen Feier in München. Eingängige Melodien, die zum Mitträllern einluden und auch die Füße von Nichttänzern mitwippen ließen.

Nun hat dieser Paul Daly, seines Zeichens waschechter ba-Irish-er Publican (“The Shamrock” in München)und Urgestein der Münchner Irish Folk Szene zusammen mit seiner Band eine neue CD eingespielt. Von den 15 Titeln des neuen Silberlings stammen alle bis auf zwei Traditionals aus der Feder des Meisters selbst.

Gaelnet.de hat Paul Daly kurz nach dem Greenfarm Festival um eine Hörprobe der neuen CD gebeten und nur wenige Tage später steckte “Down by the Brewery Wall” in unserem Briefkasten. Mit einem Pint kaltem Bulmers und gemütlich zurückgelehnt auf der Couch wurde das Werk akustisch “verkostet”.

Eines sei gleich vorweg für alle Leser gesagt, die schon den Finger auf dem Download-Button haben – die Investition von 8,99 für das Album als Amazon-mp3-Download sind keinesfalls rausgeworfenes Geld, man / frau bekommt dafür über eine Stunde Irland in all seinen Facetten auf die Ohren.

Schwungvolle Tunes tragen den Zuhörer durch eine Vielzahl an Themen, die in den 15 Titeln angeschnitten werden. Da sind die positiven wie negativen Auswirkungen von Alkohol ebenso zu finden wie ein kritischer Blick auf die Boom-Jahre des “keltischen Tigers”. Bemerkenswert sind auch “The Ballad of Jackie Duddy”, die den Zuhörer mitten hinein in Derrys Blood Sunday des Jahres 1972 führt und die beiden Titel “Munich Ceili Band” und “The Greenfarm Song”. Die letzteren beiden sind gewissermaßen musikalische Denkmäler oder Werbespots in eigener Sache, ist Bandchef Paul Daly doch sowohl in der Ceili Band als auch als künstlerischer Leiter des Greenfarm Festivals sehr aktiv und engagiert.

Neben seiner Stammbesetzung aus Phil Newton (Gesang, Bass), Paul Wyett (Gesang, Gitarre, Harmonika) und Bernie Biegler (Flöte, Whistle, Gesang, Saxophon, Harmonika) hat sich Paul Daly für die Aufnahme der CD eine Vielzahl an Gastmusikern mit ins Boot geholt, so dass Abwechslung und Vielfalt auf jeden Fall garantiert ist. Da ist kein Instrument der traditionellen irischen Folklore, dass hier nicht irgendwann zum Einsatz kommt.

Meinen Lieblingstitel habe ich auch schon auserkoren, der Titelsong des Albums “Down by the brewery wall” hat es mir besonders angetan. Beim Anhören habe ich fast das Gefühl, neben dem kleinen Paul zur Schule zu marschieren, hide and seek zu spielen und diesen ganz besonderen, malzigen Duft, der auch heute noch manchmal um das St. James’ Gate in der Luft hängt, zu schnuppern.

Und deshalb, aus rein egoistischen Motiven, eben weil mir das Lied so gut gefällt, hier eine kleine Kostprobe vom diesjährigen St. Patrick’s Day Festival:

Links:
Website Paul Daly Band
Facebook-Site Paul Daly Band

MP3-Download:
Amazon MP3-Download:Down by the brewery wall
Amazon MP3-Download:Emeralds & Other Gems

Tags: , , , , ,

Ein Kommentar auf "CD-Tipp: “Down by the Brewery Wall” von der Paul Daly Band"

  1. [...] den Originalbeitrag weiterlesen: CD-Tipp: "Down by the Brewery Wall" von der Paul Daly Band Bookmarken Sie uns, Danke! Mit Klick auf diese Icons kann man diese Webseite mit anderen [...]

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..