Klippen von Cobh werden stabilisiert

12. August 2011 | Von | Kategorie: Cork, Tourismus, Umwelt

Mehrere Baufirmen haben angefangen, die Klippen von Cobh im County Cork zu stabilisieren. Der gefährliche Abgrund muss gesichert werden, um mögliche Felsstürze zu vermeiden. Mehrere Felsstürze und Erdrutsche haben bereits in den letzten 30 Jahren Sachschaden verursacht und 1980 sogar einem Kind das Leben gekostet.

Nachdem eine Firma aus Blarney schon erste Sicherungsmassnahmen ausgeführt hat, können nun drei weitere Spezialfirmen sich den Stabilisierungsmassnahmen annehmem. Unter anderem eine Schule war bereits in Gefahr durch die Erosion der Klippen. Bis Weihnachten sollen die Klippen wieder sicher sein.

Die Anwohner begrüssten den Beginn der Arbeiten. Massive Dübel sollen den Fels stabilisieren. Das Umweltministerium unterstützt das Projekt mit 2,8 Millionen Euro. Die andere Hälfte der Kosten tragen Cork County Council und die Gemeinde Cobh. Ein Sprecher der Gemeinde sagte dazu: ” Die letzten 30 Jahre haben wir immer nur reagiert auf Erdrutsche und Steinschläge. Für das erste Drittel der Arbeiten steht die Finanzierung schon. Insgesamt werden wir hier etwa 7,35 Miliionen Euro investieren. Die gefährdetsten Stellen gehen wir als Erste an.”

via: irishtimes.com

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..