Duggie und Ben – eine ungewöhnliche Freundschaft

18. August 2011 | Von | Kategorie: Donegal, Tourismus

Duggie und Ben

Neu ist diese Geschichte nicht, aber schön – also genau das richtige für einen sonnigen Augusttag. Sie erzählt von einer der wohl ungewöhnlichsten Freundschaften, die es in den letzten Jahren im Tierreich gegeben hat. Ungewöhnlich deshalb, weil sich die Wege der beiden Protagonisten aufgrund unterschiedlicher Lebensräume eigentlich normalerweise gar nicht kreuzen, denn Hunde leben bekanntlich an Land, Delfine im Wasser.

Es war im Jahr 2006, als an der Küste von Tory Island im hohen Norden Irlands ein toter Delfin angespült wurde. Kurze Zeit später tauchte in den Gewässern rund um die Insel, ja sogar im Hafen ein einzelner Delfin auf, der die Nähe von Booten und Menschen suchte. Schnell kam die Vermutung auf, es könne sich im die Partnerin des verendeten Meeressäugers handeln.

Die Einheimischen nannten den Neuankömmling Duggie und freuten sich, wenn der Delfin ihnen Tag für Tag seine Besuche abstattete. Wenn von Zeit zu Zeit eine Schule Delfine die Insel passierte, konnte es passieren, dass Duggie ein Weile mit ihren Artgenossen herumtollte, am Ende kehrte sie jedoch immer nach Tory zurück. Vielleicht auch, weil sie in Labrador Ben einen neuen Freund gefunden hatte.

Der Hund des örtlichen Hotelbesitzers Pat Doohan, hatte sich irgendwie mit dem freundlichen Delfin angefreundet und konnte mehrmals am Tag beobachtet werden, wie er mit dem Delfin im Hafenbecken schwamm und herumtollte. Bis zu drei Stunden soll Ben es im Hafenbecken ausgehalten haben, wird von seinem Herrchen berichtet. Augenzeugen, die mit Ben und Duggie im Hafenbecken schwammen berichteten, dass sich der Delfin gerne einen Spass daraus machte, Ben mit der Schnauze an dessen Pfoten zu kitzeln und dann davonzuschwimmen, nur um ihn Sekunden später wieder anzustupsen.

Wie die Lage derzeit in Tory ist, wissen wir leider nicht. Wir haben Websites gefunden, die berichten, Duggie sei schon seit langem nicht mehr gesichtet worden, hötte sich vermutlich schließlich doch einer Delfinschule angeschlossen. Die letzte belegte Sichtung, die wir recherchieren konnten, stammt aus dem Spätsommer 2010.

Doch egal wo Duggie heute lebt, eine ungewöhnlichere Freundschaft wird der Delfin wohl kaum mehr finden. Ein BBC-Team hat die beiden Freunde beim Spiel beobachtet:

via irishcentral.com
Bildnachweis: globalanimal.org

Tags: , , , , , , ,

FTI Touristik

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..