Galway City: Wasserzähler kommen

21. August 2011 | Von | Kategorie: Galway

Im Rahmen des Galway City “Water Conservation Project” soll die Installation von Wasserzählern zum Wassersparen anspornen, genauso wie den Wasserverbrauch für die Stadt transparenter zu machen. Dies soll der Stadt zeigen, wo es vielleicht Lecks gibt und auch die Verteilung des Wasserverbrauchs über das Stadtgebiet verteilt besser einschätzen zu können.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden stadtweit über 100 Wasseruhren installiert, die das Stadtgebiet in 80 Zellen einteilen. Bisher war die Stadt in gerademal vier Zonen unterteilt. Die Investition von etwa 800.000 Euro soll sich im Laufe der Zeit amortisieren, sagt der leitende Ingenieur des Projekts, Ray Brennan: “Das Trinkwassernetzwerk der Stadt zu unterteilen wird uns zeigen, wie in unserer Stadt das Wasser verbraucht und verteilt wird. Es ist wichtig für uns, zu wissen, was in den unterschiedlichen Stadtvierteln genau mit dem Wasser passiert und wieviel jedes Viertel genau verbraucht. Damit können wir Gegenden mit hohem Verbrauch erkennen, Lecks und auch mehr Kontrolle über unsere Wasserverteilung erlangen.”

Brennen sagte, im Moment würden etwa 50 Prozent des eingeleiteten Trinkwassers verschwinden, ohne auf irgendwelchen Wasserrechnungen aufzutauchen. Das Projet soll diesen Schwund über die Zeit verringern. Die Stadtwerke rechnen mit Ersparnissen von 20 is 50 Prozent des bisher verschwindenden Wassers. Dies entlastet nicht nur die Wasserwerke, sondern auch die Grundwasserspeicher.

Anfang September geht es los: Als erstes werden die Wasserzähler eingebaut, in einer zweiten Phase beobachtet, wo Wasser verloren geht und schlussendlich schlimmsten Rohre getauscht. Das Projekt läuft zunächst zwischen neun und zwölf Monate. Danach sollen die Wasseruhren den erreichten Status halten helfen.

via: advertiser.ie

Bildnachweis: flickr (by phatcontroller)

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..