Lord of the Dance: Klippentanz abgesagt

22. August 2011 | Von | Kategorie: Clare, Stars & Co.

Michael Flatley persönlich hatte die Werbetrommel gerührt.

Es war als das große Event dieses Sommers angekündigt. Um die Bewerbung der Cliffs of Moher für das Weltnaturerbe zu unterstützen, sollte die Erfolgsproduktion “Lord of the Dance” an den berühmten Klippen im County Clare aufgeführt werden. Jetzt wurden die beiden Shows auf 2012 verschoben, einen Ersatztermin nannten die Veranstalter nicht.

In leuchtendem Rot verkündet die Website edgeoftheworld.ie, die ds Spektakel auf den Klippen promoten sollte ein “important announcement”: “Concerts planned for September 1st & 2nd now postponed until 2012″. Weniger als zwei Wochen vor der Veranstaltung ziehen die Organisatoren die Reißleine und sagen die erste Open-Air-Aufführung der Erfolgsproduktion “Lord of the Dance” ab, zu der man bis zu 10.000 Besucher erwartet hatte.

Möglicherweise war die Zuschauerprognose zu optimistisch gewesen, ein Statement des Veranstalters MPO Promotions könnte in Richtung zu geringer Ticketverkäufe gedeutet werden. “MPO Promotions bedanken sich bei allen, die Tickest für das Event gekauft haben und bedauern die Entscheidung, aber das rauhe Wirtschaftsklima war ein wesentlicher Faktor in der Entscheidung des Veranstalters”, heißt es in der Pressemitteilung.

Zwar sprechen Website wie auch Pressemitteilung von einer Verschiebung ins nächste Jahr, die Anzeichen verdichten sich jedoch, dass die Veranstaltung ersatzlos gestrichen wurde. Ticketeigentümern können ihre die Karten nicht für eine eventuelle Nachholaufführung aufheben, es wird ihnen vielmehr geraten, ihre Tickets bei den Vorveraufsstellen zurückzugeben und sich den Preiserstatten zu lassen.

Enttäuschung nicht nur bei den Fans, auch das Clare County Council zeigte sich alles andere als begeistert von der Absage. Und auch die regionale Gliederung der Irish Hotels Federation, bedauerte den Wegfall der Veranstaltung, die man als touristischen Blickfang gerne realisiert gesehen hätte.

Neben Lord of the Dance waren auch die Kilfenora Ceili Band und Finbar Furey für die Veranstaltung angekündigt. Lord of the Dance-Erfinder Michael Flatley hatte noch vor wenigen Tagen persönlich die Werbetrommel für das Tanzspektakel gerührt, möglicherweise nicht laut genug.

via examiner.ie
Bildnachweis: flickr.com / David Boocock

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..