William und Kate zu Titanic-Feiern eingeladen

14. September 2011 | Von | Kategorie: Antrim, Geschichte, Gesellschaft, Nordirland

2012 jährt sich der dramatische Untergang der Titanic zum 100. Mal. Zu den aus diesem Anlass geplanten Feierlichkeiten hat der Stadtrat von Cobh, wo die Titanic vor ihrem Untergang das letzte Mal anlegte, Prinz William und Herzogin Catherine offiziell eingeladen.

Wie die staatliche Rundfunkanstalt RTÉ mitteilte hat der Stadtrat von Cobh einen entsprechenden Beschluss, das Thronfolgerpaar zu den Gedenkveranstaltungen einzuladen, verabschiedet. Ebenfalls eingeladen sind der Britische Botschafter Julian King zusammen mit dem irischen Außenminister Eamon Gilmore.

Die Abstimmung war auf Betreiben eines einzelnen Stadtrats zustande gekommen, der mit der Einladung die engen historischen Bande zwischen Großbritannien und der Stadt Cobh, die früher Queenstown hieß, unterstreichen und neue Verbindungen knüpfen will.

Am 11. April des Jahres 1912 gegen 13.30 Uhr hatte die Titanic im Hafen von Queenstwon (Cobh) die Anker gelichtet und war in Richtung New York in See gestochen. Zweieinhalb Tage später rammte sie im Nordatlantik einen Eisberg, eine der größten Katastrophen der Zivilschiffahrt hatte begonnen.

via RTÉ
Bildnachweis: Wikipedia

Tags: , , , , , , ,

Jetzt reservieren!

2 Kommentare auf "William und Kate zu Titanic-Feiern eingeladen"

  1. Bernd Biege sagt:

    Thronfolger? Hat Charles schon verzichtet?

    • admin sagt:

      :-) – Soweit ich weiß nicht aber im ganzen Wiliam-Hype dieses Jahr habe ich “Old Big Ear” scheinbar völlig vergessen. William ist zwar auch “Thronfolger” aber in dem Zusammenhang ist die Formulierung zumindest mißverständlich. Danke für den Hinweis!

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..