Gerry Adams begrüsst Waffenstillstandserklärung der baskischen ETA

21. Oktober 2011 | Von | Kategorie: In aller Welt, Nordirland, Politik

Der Vorsitzende der Sinn Fein, Gerry Adams, hat die Erklärung eines dauerhaften und endgültigen Waffenstillstands durch die baskische Untergrundorganisation ETA begrüsst. Bei einer Konferenz im Baskenland hatten sich Gerry Adams, der mit seinem politischen Hintergrund sicher als glaubwürdiger Gesprächspartner für die ETA gilt, und andere politische Schwergewichte wie Ex-Taoiseach Bertie Ahern und der britische Ex-Premierminister Tony Blair für eine Beendigung der Waffengewalt eingesetzt.

Drei Tage nach der Konferenz im baskischen San Sebastian veröffentlichte nun die ETA ihr Statement in einer baskischen Tageszeitung, wohlgemerkt auf Englisch. Dies darf getrost als Zeugnis vor aller Welt für die Ernsthaftigkeit des ETA-Entschlusses gelten. Gerry Adams sagte nach der Ankündigung der ETA: “Wir hatten die ETA aufgerufen, ein öffentliche Erklärung abzugeben, die das definitive Ende jeglicher Waffengewalt zum Inhalt habe sollte. Ich finde, die heutige Erklärung wird dieser Forderung gerecht.”

Die ETA hatte zwar bereits im Januar 2011 eine dauerhafte Waffenruhe verkündet, sich jedoch noch nicht engültig und öffentlich vom bewaffneten Kampf losgesagt. Die ETA kommentiert das Ergebnis der jahrelangen Verhandlungen so: “Eine neue politische Zeitrechnung bricht an im Baskenland. Wir haben nun eine historische Chance, eine gerechte und demokratische Lösung für diesen jahrhundertealten Konflikt zu finden.”

An anderer Stelle drängte Gerry Adams Spanien und Frankreich nochmals, die ETA-Erklärung anzunehmen und Gespräche aufzunehmen. Pate für die Verhandlungen der letzten Monate hatte der nordirische Friedensprozess gestanden. Inzwischen macht sich der fortschreitende Frieden auch ganz konkret bemerkbar: So haben Politiker und Intellektuelle ihren routinierten Blick unters Auto, auf der Suche nach Bomben, aufgegeben. Ebenfalls bemerkenswert: Eine Entlassungswelle trifft nun Bodyguards, die damit zu den wenigen Verlierern des Friedens gehören werden. – Ein verschmerzbarer Verlust von Arbeitsplätzen, darf man ausnahmsweise annehmen.

via rte.ie
Bildnachweis: wikipedia

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..