Kühe auf Insel eingesperrt

3. November 2011 | Von | Kategorie: Cork

Bauer David Murphy fürchtet um die trächtigen Kühe seines Vaters: Die Tiere sollten eigentlich über den Winter von der Insel Dursey geschafft werden – über eine 42 Jahre alte Seilbahn, wie all die Jahre zuvor. Doch die Kühe sitzen bis auf Weiteres auf der Insel fest, nachdem die zulässige Nutzlast der Seilbahn wegen altersbedingter Mängel herabgesetzt wurde. Bauer Murphy hat nun Angst, dass den Rindern das Futter ausgeht, noch bevor eine Lösung gefunden ist.

David Murphy zur misslichen Lage für ihn und die Kühe seines Vaters: “Er hat zehn trächtige Kühe auf der Insel stehen, zu denen wir mit der Seilbahn nur kleine Mengen Futter bringen können. Wenn die Tiere den ganzen Winter auf der Insel bleiben müssen, laufen sie Gefahr zu verhungern.” Das Problem tauchte jetzt dadurch auf, dass der Betreiber der Seilbahn, Corks County Council, die Nutzlast der Kabine herabgesetzt hat. Techniker hatten die Seilbahn vor einigen Wochen untersucht und dem County Council den schlechten Zustand der Anlage berichtet. Daraufhin zog das County Council die Notbremse und senkte fürs Erste die erlaubte Zuladung für die Kabine.

Dies bedeutet für David Murphy und andere Bauern, die die Insel als Sommerweide nutzen, dass zumindest ausgewachsene Tiere das erste Mal seit 42 Jahren auf Dursey eingesperrt sind. “Die einzige Alternative ist, das Vieh mit Booten von der Insel zu holen, aber das Wetter ist momentan einfach zu schlecht”, schildert Murphy die scheinbar ausweglose Situation. Die Meeresstrümungen rund um Dursey sind dafür bekannt, besonders gefährlich zu sein.

Hoffnung setzen Murphy und die anderen Viehhalter der Insel auf ein Treffen einer Arbeitsgruppe, die sich gebildet hat, um das Problem anzugehen. Zusammen mit Comhar na nOileán, der Abteilung für Inseln beim Department of Arts, Heritage and Gaeltacht Affairs, mit Fáilte Ireland, der Bere Island Projects Group und dem West Cork Development Partnership suchen Abgesandte der Inselbewohner nach Lösungen.

via: irishexaminer.com
Bildnachweis: wikipedia
Tags: , , , , ,

abo-direkt.ch

Ein Kommentar auf "Kühe auf Insel eingesperrt"

  1. Harald sagt:

    Also so stark wird die Strömung schon nicht sein, dass da kein Boot übersetzen kann. Und das wird generell die Zukunft für Dursey Island sein, weil viel effektiver. Ich denke mal, da wird auch zum Teil ein Prinzipienkampf zwischen den Bewohnern der Insel und dem Cork County Council geführt. http://irlandlive.com/?p=2856

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..