Irische Regierung ist “winterbereit”

10. November 2011 | Von | Kategorie: Gesellschaft

Irlands Regierung stellt das Land unter ihre “Winterbereit”-Kampagne moralisch auf den Winter ein und bemüht dafür sogar das Büro des Generalstaatsanwalts. Außerdem entstehen allenthalben “Aktionspläne” für die Schneeräumung und Splittstreuung für den Fall, dass die weiße Pracht wieder über die grüne Insel hereinbricht.

Als im vergangenen Winter der Schnee nach Irland kam, mussten sich die irischen Fußgänger meist über ungeräumte Fußwege vorwärtskämpfen. Viele Hauseigentümer hatten aus Unsicherheit über die persönliche Haftung und daraus möglicherweise resultierenden Rechtsfolgen die Räumschaufel gleich in der Ecke stehen lassen, stellenweise musste die Armee aushelfen. Nun will die irische Regierung die Hausbesitzer zum Räumen der Gehwege ermuntern und hat dazu auf eine Verlautbarung aus dem Büro des Generalstaatsanwalts verwiesen, nach der sich bei ordentlich geräumten Flächen die Haftungsfrage nicht stelle.

Unterdessen erarbeiten die Stadtverwaltungen im Land bereits Pläne, welche “strategisch wichtigen” Fußwege im Falle eines Falles vordringlich zu räumen sind. Auch sollen in ländlichen Gebieten Punkte zur Splittlagerung benannt werden, an denen sich die Anwohner versorgen können.

All diese Maßnahmen gehören zur “Winterbereit”-Kampagne der irischen Regierng, die Justizminister Alan Shatter, Verkehrsminister Leo Varadkar und Umweltminister Phil Hogan vorstellten. Man wolle sicherstellen, dass die örtlichen Behörden aus den Fehlern des letzten Winters gelernt hätten. Shatter, der der Task Force für die Notfallplanungen vorsteht, erklärte er habe sich versichern lassen, dass viel getan worden sei, um sich auf einen weiteren strengen Winter vorzubereiten.

Verkehrsminister Varadkar betonte, das Hauptziel sei es, die Hauptstraßen des Landes frei und die Flughäfen und den öffentlichen Nahverkehr in Betrieb zu halten. Außerdem habe man schon vorsorglich 200.000 Tonnen Streusalz eingekauft. Diese Menge entspricht der dreifachen, für einen normalen Winter vorgesehenen Menge Salz. Am Flughafen Dublin seien sieben Millionen Euro in Ausrüstung zur beschleunigten Räumung der Landebahnen geflossen.

Parallel zu den praktischen Bemühungen der Regierung soll auch eine spezielle, dem Thema “Winter” gewidmete Website für Aufklärung sorgen, wie sich Paddy Normalverbrauchen am besten auf den bevorstehenden Winter einstellen kann.

via
Bildnachweis: flickr.com irishexaminer.com

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..