Knock – Knock – Ryanair is there

21. November 2011 | Von | Kategorie: Verkehr

Mit vier neuen Routen aus Frankfurt/Hahn, Barcelona, Mailand und Paris will Ryanair im kommenden Jahr zum den Ireland West Airport bei Knock anfliegen. Gefeiert wurde die Ankündigung der ersten Direktverbindungen vom europäischen Festland mit warmen Worten und Flugtickets zu Sonderpreisen.

Wenn die größet Fluggesellschaft vier neue Verbindungen in eine, vom Wallfahrtstrubel der heiligen Muttergottes in Knock einma abgesehen, strukturschwache Region eröffnet, dann ist das in Irland eine Neuigkeit, die der Regierungsschef persönlich am Ort des Geschehens verkündet. Und so überbrachten Enda Kenny und Ryanair-Chef Michael O’Leary heute der Öffentlichkeit die Nachricht, dass Irlands größter Carrier ab 2012 von vier europäischen Flughäfen aus die Linie nach Knock bedienen wird.

Die angekündigten Linien werden neben den bereits bestehenden zehn inneririschen und nach Großbritannien führenden Verbindungen die ersten Ryanair-Linien für Knock sein, die Ziele auf dem europäischen Festland ansteuern. Insgesamt geht man von über 500.000 Passagieren pro Jahr in Knock aus, 500 Arbeitsplätze in der Region sollen damit gesichert werden.

Groß ist die Freude auch bei Niall Gibbons, Chef des staatlichen Tourismus-Förderers “Tourism Ireland”, der die neuen Verbindungen begrüßte. “Die Einführung ist eine fantastische Neuigkeit für Urlauber aus Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien, die Mayo und den Westen Irlands besuchen wollen”, so Gibbons.

Zur Feier der 14 Knock-Linien, verkündete Ryanair, solle es ab dem morgigen Dienstag eine Million Tickets für Flüge im kommenden Januar zu einem Preis ab 14,99 Euro geben. Die Buchung muss bis kommenden Donnerstag um Mitternacht erfolgt sein.

via: insideireland.ie
Bildnachweis: wikipedia

Tags: , , , , , , , ,

Ein Kommentar auf "Knock – Knock – Ryanair is there"

  1. [...] Michael O’Leary zum Thema “Kindergeld” zu Wort gemeldet. Am Rande der Ankündigung neuer Linien seiner Fluggesellschaft fordert die die Abschaffung des Kindergelds, sei es doch nur eine [...]

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..