Weihnachten in Donegal

14. Dezember 2011 | Von | Kategorie: Gewinnspiel

Am Rande des letzten Konzerts ihrer “Irish Christmas”-Tour hatten wir die Gelegenheit ein paar Worte mit Moya Brennan zu wechseln – natürlich ging es um Weihnachten. Und wie es sich für Weihnachten gehört, hat Moya auch Geschenke im Gepäck gehabt. Wobei – Geschenk ist vielleicht zuviel gesagt….

Gaelnet.de: Hallo Moya, es ist schön, dass Du nach Deinem Konzert und den vielen Autogrammwünschen noch Zeit und Ausdauer für ein sehr kurzes Interview hast. Wir haben Dich ja eben in einem Weihnachtskonzert gehört – Was hat denn eigentlich den Ausschlag gegeben ein Weihnachtsalbum aufzunehmen?

Moya Brennan: Ich bin auf die Idee gekommen als ich – vor allem in Amerika – immer wieder auf CD’s mit angeblich keltischen Weihnachtslieder gestoßen bin und für mich war da so gar nichts Keltisches auf diesen Alben. Und da habe ich mir gedacht, ich sollte einmal meine Vorstellungen von keltischer Weihnachtsmusik zeigen. Und man kann hören, dass meine Weihnachtslieder ein gewisses keltisches Flair haben. Und genau das wollte ich erreichen.

Gaelnet.de: Wie war es denn in der Vorweihnachtszeit durch Deutschland zu touren, mit all seinen Weihnachtsmärkten? Hattest Du denn Zeit, mal über einen der Märkte zu bummeln?

Moya Brennan: Oh, ich liebe die deutschen Weihnachtsmärkte, die sind wirklich etwas ganz Besonderes. Da kommt man gleich in die richtige Stimmung. Deshalb ist es auch so schön, ein Weihnachtskonzert nach Deutschland zu bringen. Es ist für mich auch etwas ganz besonders wertvolle, Weihnachtslieder zu singen und den Menschen mit den Liedern, die ich singe, ins Gedächtnis zu rufen, worum es bei Weihnachten geht.
Wir haben im Laufe dieser Tour an vielen Orten gespielt, darunter auch in vielen Kirchen und es kamen immer wieder Menschen nach dem Konzert zu mir und haben mir erzählt, “Moya, wir haben noch nie ‘Stille Nacht’ in einer Kirche gesungen”. Den Menschen so etwas bringen zu dürfen ist etwas wirklich kostbares. Wenn also meine Konzerte den Menschen Weihnachten noch etwas näher bringen, dann ist das schön!

Gaelnet.de: Was bedeutet Weihnachten für Dich persönlich?

Moya Brennan: Weihnachten bedeutet für mich, dass die Familie zusammenkommt und das ist gerade auch im Hinblick auf meine eigenen zwei Kinder sehr wertvoll. Ich bin das älteste von neun Kindern und wenn man mit neun Kindern aufwächst, dann ist Weihnachten immer viel Trubel, aber auch sehr viel Spaß und eine große Nähe, viel Musik und Spiele im Haus. Daran denke ich, wenn ich an Weihnachten denke.

Gaelnet.de: Wie sieht denn das Weihnachtsfest bei Moya Brennan aus? Wird im kleinen Kreis gefeiert oder gibt es die große Party?

Moya Brennan: In diesem Jahr werde ich nach Donegal fahren und bis auf meine Schwester, die in Australien lebt und nicht kommen kann, werden alle Brüder und Schwestern mit ihren Partnern und Kindern zusammenkommen. Es wird also eine ganz schöne Menge Leute da sein, eigentlich wie immer zu Weihnachten.

Gaelnet.de: Dann wünschen wir Dir ein wunderschönes Weihnachtsfest mit der Familie und hoffentlich sehen wir Dich bald wieder in Deutschland. Danke für das Interview!

Moya Brennan: Es war mir ein Vergnügen. Auch Dir und Deinen Lesern Frohe Weihnachten!

Gewinnspiel
Moya Brennan ist Botschafterin der Christoffel Blindenmission e.V., die sich weltweit für blinde, sehbehinderte, gehörlose und anderweitig behinderte Menschen einsetzt. Sie reiste schon selbst in Länder der dritten Welt, um sich über die Arbeit der seit über 100 Jahren existierenden Hilfsorganisation zu informieren.

Moya Brennan hat Gaelnet.de zwei CD’s “Irish Christmas” überreicht und sie extra signiert. “Vielen Dank für Deine große Hilfe – Moya Brennan” steht auf den Covern der beiden Alben – und jetzt ahnt Ihr sicher schon, worum es geht.

So kurz vor Weihnachten wollen wir Moya und der Christoffel Blindenmission helfen und Euch aufrufen, fünf Euro zu spenden. Unter allen Spendern verlosen wir die beiden CD’s von Moya.

Wie könnt Ihr spenden?
- Online über das Spendenformular der Christoffel Blindemission (Kreditkarte/Bankeinzug)
- Überweisung an cbm, Konto 20 20, Bankleitzahl 370 205 00, Bank für Sozialwirtschaft

Wie könnt Ihr gewinnen?
Ganz einfach. Spendet bis zum 24.12. um 23.59 Uhr fünf Euro auf eine der oben genannten Arten und schickt uns einen Beleg. Das kann die Weiterleitung der Bestätigungsmail von Christoffel sein, ein Screenshot der Überweisungsbestätigung oder ein Scan/Foto eines Überweisungsbelegs von der Bank. Hauptsache es geht daraus zweifelsfrei hervor, dass Ihr gespendet habt.
Es wäre auch schön, wenn Ihr im Falle der Online-Spende auf Seite 2 Gaelnet als Referenz angeben würdet. Und noch ein wichtiger Hinweis: Die Höhe Eurer Spende hat keinen Einfluss auf eine Gewinnwahrscheinlichkeit, jede Spende hat dieselbe Chance.

Wir wünschen Euch allen schon jetzt viel Glück und der Christoffel Blindenmission viel Erfolg für ihre Arbeit.

Bildnachweis: Gaelnet.de

abo-direkt.ch

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..