Wunschzettel anno 1911

21. Dezember 2011 | Von | Kategorie: Menschliches

Als John Byrne im Jahr 1992 eine Zentralheizung in sein Haus im Dubliner Stadtteil Terenure einbauen wollte, staunte er nicht schlecht. Versteckt in einem der offenen Kamine des Hauses entdeckte er ein Stück Papier. Das Papier entpuppte sich bei näherer Betrachtung als Wunschzettel an den Weihnachtsmann – geschrieben vor genau 100 Jahren.

Auch wenn das Papier zum Zeitpunkt der Entdeckung schon 80 Jahre im Kamin zugebracht hatte, abgesehen von ein paar Brandflecken war das Schreiben des Geschwisterpaars Howard unversehrt. Offensichtlich hatten Fred und Hannah Howard ihren liebevoll verzierten Brief an Santa Claus am Heiligabend in einer Nische des gemauerten Kamins versteckt, so dass der darin herunterrutschende Gabenbringer ihn auch keinesfalls übersehen konnte.

Neben Glückwünschen für den Weihnachtsmann enthielt der Brief natürlich detaillierte Anweisungen, welche Gaben am Weihnachtsmorgen erwartet würden. “Ich wünsche mir eine Babypuppe, enen Regenmantel mit Kapuze, einen Toffeeapfel, einen Goldpenny und ein Silber-Sixpence und einen Tofferiegel” lauteten die Wünsche Anfang des 20. Jahrhunderts in Irland.

Der Brief überlebte mehrere Generationen an Hausbewohnern relativ unbeschadet, obwohl der Kamin regelmäßig genutzt wurde. 1961 zog John Byrnes Familie in das Haus in Oaklands Terrace, doch es sollte nochmal 20 Jahre dauern, bevor der Brief entdeckt wurde. Bis heute bewahrt er den Wunschzettel als Souvenir aus einer anderen Zeit im Familienbesitz auf.

via irishtimes.com
Bildnachweis: flickr.com / j.reed (CC-Lizenz)

Tags: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..