Gnade für die Deserteure

3. Januar 2012 | Von | Kategorie: Geschichte

Eine Radiodokumentation der BBC, die heute mittag ausgestrahlt wurde, bringt das politische Dublin in Bedrängnis. Die Reportage des Journalisten John Waits beschäftigte sich mit einem dunklen Kapitel der irischen Geschichte: Irische Soldaten, die im zweiten Weltkrieg auf Seiten der Briten gegen Nazi-Deutschland kämpften, wurden nach ihrer Rückkehr wie Aussätzige behandelt. Die letzten noch lebenden dieser Männer fordern seit dem Sommer in einer Petition ihre Rehabilitierung.

5000 zogen einst den Rock der irischen Defence Forces aus und die britische Uniform aus, um gegen das Dritte Reich in den Kampf zu ziehen. Patrick Farrington, heute 92 Jahre alt, war einer von ihnen. Als britische Soldaten im April 1945 das Konzentrationslager Bergen-Belsen befreiten, war Patrick Farrington einer von ihnen. Doch nach all den Schrecken des Krieges kam das böse Erwachen zu Hause.

Die, die die mörderischen Kämpfe überlebt hatten, hatten Schwierigkeiten, in der Heimat wieder Fuß zu fassen. Als Bürger zweiter Klassefühlten sich die Männer, die – nicht unerwartet – während ihrer Abwesenheit aus der Armee ausgestoßen worden waren. Doch dann kursierten ihre Namen auf schwarzen Listen durch die Personalbüros von Behörden und staatlichen Unternehmen und verhinderten, dass die Männer in den Staatsdienst traten.

Im Sommer wurde eine Petition gestartet, die den noch lebenden Deserteuren die Rehabilitierung bringen soll. Über 2000 Unterschriften wurden seitdem gesammelt, auch mehrer Mitglieder des Dáil und des Seanad unterstützen die Petition. Und heute hatte Patrick Farrington bei BBC-Reporter John Waits das Wort.

via RTÉ
Bildnachweis: Wikipedia

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..