Preisschraube soll Alkoholmissbrauch eindämmen

9. Januar 2012 | Von | Kategorie: Politik

Die irische Regierung plant Schritte um den Zugang zu billigem Alkohol einzuschränken. Die irische Gesundheitsministerin Roisín Shortall hat bestätigt, dass sie Mindestpreise für alkoholische Getränke einzuführend gedenkt. Die Maßnahme würde eine deutliche Preissteigerung im Billigsegment bedeuten, auch wenn sich die Ministerin noch nicht zu genauen Preisregionen äußern wollte.

“Es ist grundsätzlich anerkannt, das wir als Land und als Gesellschaft ein Problem mit Alkohol haben”, erklärte die Ministerin. “Wir trinken zu viel und das fordert einen hohen Preis – finanziell wie auch persönlich.”

Die für den irischen Staat anfallenden Folgekosten des Alkoholmissbrauchs belaufen sich Jahr für Jahr auf rund vier Milliarden Euro. Ob die Regierung dem Alkohol nur aus Spargründen auf den Pelz rückt, ist nicht klar. Die Ministerin jedenfalls betonte andere Motive:

“Wir müssen jetzt tätig werden, und das nicht nur, weil es ein Thema ist, das Teenager betrifft, die nicht trinken sollten”, erklärte Shortall. “Das Thema geht uns alle an, denn die Mengen an Alkohol, die jedes Jahr in diesem Lande konsumiert werden, sind im Vergleich zu unseren Europäischen Nachbarn sehr hoch, und dieses Problem müssen wir angehen.”

Ansetzen will die oberste Gesundheitswächterin am Geldbeutel, denn dort schmerze der Alkoholkonsum von Anfang an am allermeisten. Bis zu 50 Prozent könnten die Preise für billige alkoholische Getränke ansteigen, wie genau die Preisgestaltung aussehen könnte, wollte Roisín Shortall noch nicht verraten.

via breakingnews.ie
Bildnachweis: flickr.com / Cian Ginty (CC-Lizenz)

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..