Scotch oder Irish? Whisk(e)y-Statistik-Spiele

4. Februar 2012 | Von | Kategorie: Essen & Trinken, Wirtschaft

Wenn es ein Streitthema gibt, bei dem Iren und Schotten solange die Erde sich dreht keine Einigkeit finden werden, dann ist es das gemeinsame Nationalgetränk Whisk(e)y. Während die Iren die Urheberschaft und aufgrund der Dreifach-Destillation die größere Reinheit des Brandes für sich reklamieren, betonen die Schotten, eine simple Erfindung zur Perfektion gebracht zu haben. Doch nun konnten die Iren zumindest auf einem Gebiet einen eindeutigen Sieg erringen. Bei den Verkaufszahlen hat der Irische Whiskey (zumindest) in den Vereinigten Staaten den schottischen Malt hinter sich gelassen.

Schwarz auf weiß hat das US Distilled Spirits Council (DISCUS) bestätigt, dass das irische “Wasser des Lebens” bei den Einfuhrzahlen die Nase mittlerweile deutlich vorne hat. So sei im Kalenderjahr 2011 der Absatz irischen Whiskeys in den Vereinigten Staaten um 24 Prozent angestiegen, wobei Scotch lediglich um 9,5 Prozent zulegen konnte. Insgesamt setzen die Brenner von der grünen Insel 15,3 Millionen Liter in den USA ab. Ihre schottischen Kollegen brachten dagegen nur rund 12,6 Millionen Liter an den Amerikaner.

Grund für den massiven Anstieg der Verkäufe sei eine Renaissance des irischen Whiskeys in Amerika, erklärte der Vorsitzende der Drinks Industry Group of Ireland. Darüber hinaus entdecke die junge Generation in den Staaten “den weichen und süßen Charakter” des Whiskeys.

Fachjournalist und Autor Chris Mercer rät aber, diese Statistik wie viele andere auch, nicht zu wörtlich zu nehmen, da die vorliegenden Vergleichszahlen dadurch verzerrt würden, dass lediglich Schottischer Malt dem irischen Whiskey gegenüber gestellt werde. Würde man die schottischen Blended Whiskys zu dieser Rechnung hinzuziehen, müssten rund 9 Millionen Liter addiert werden – Scotch wäre wieder uneinholbar vorne.

via irishcentral.com
Bildnachweis: Gaelnet.de / Thomas Brütting

Tags: , , , , ,

Linkin Park Tickets bei www.eventim.de

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..