Sportsponsoring durch Alkoholhersteller soll aufhören

8. Februar 2012 | Von | Kategorie: Gesundheit, Sport, Wirtschaft

Das Sponsoring von Sport- und anderen Grossveranstaltungen durch Brauereien und Spirituosenhersteller soll bis 2016 beendet werden, fordert aktuell eine Expertengruppe des Gesundheitsministeriums. Die Analyse der “National Substance Misuse Strategy Steering Group” fordert ausserdem einen Mindestpreis für alkoholische Getränke und TV-Werbung für Alkohol erst ab 21 Uhr abends.

Der Abteilungsleiter für medizinische Fragen im Gesundheitsministerium, Dr. Tony Holhan, erklärte, dass im Beobachtungszeitraum 2008 Alkohol für 88 Todesfälle pro Monat verantwortlich war. Die Experten sagten, darüber hinaus seien jeden Tag 2000 Krankenhausbetten mit Alkoholopfern belegt. Insgesamt entstünden Kosten von jährlich 1,2 Milliarden Euro durch Alkoholmissbrauch.

Besonders gelobt wird der Bericht von den Kinderschützern von “Bernardos”. Das Kapitel über Kinder, die bei alkoholkranken Eltern leben müssen, sei besonders hervorzuheben. Ausserdem positiv: der Hinweis auf die besonderen Gefahren des Alkoholmissbrauchs für Kinder und Jugendliche.

Die Lobby der Getränkeindustrie Irlands, kurz “MEAS”, kritisiert die Gesundheits-Experten hingegen als voreingenommen. Die Interessenvertreter stellen sich gegen eine vorgeschlagene Abgabe auf Alkohol und sind auch gegen ein Herabsetzen der Empfehlungen zum “unbedenklichen” wöchentlichen Alkoholkonsum. Die Vereinigung der Alkoholhersteller Irlands “ABFI” sagte, die Vorschläge der Experten würden einheimische Arbeitsplätze beeinträchtigen sowie Sport- und Kulturveranstaltungen vor Probleme stellen.

Der Bericht ist Datengrundlage für einen geplanten Gesetzesentwurf der Regierung und wurde Gesundheitsministerin Roisin Shortall heute morgen überreicht.

via: rte.ie
Bildnachweis: flickr.com / Alain Limoges

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..